Everything Is Borrowed

Everything Is Borrowed

The Streets

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die wilden Jahre sind vorbei! Mike Skinner denkt inzwischen laut über ein Ende der Streets nach, schickt aber zunächst ein neues Album auf die Reise und gibt sich auf "Everything Is Borrowed" so sanft und zugänglich wie nie.

Vorbei die Zeiten des Kontrollverlusts, der Welt aus Paparazzis und Beziehungen mit anderen, aus der Welt gekoksten Stars. Mike Skinner macht ernst und findet die Ernsthaftigkeit im Leichten. So einfach und zugänglich wie auf "Everything Is Borrowed" war der große kleine Geschichtenerzähler bisher immer nur punktuell. Auf Album Nummer Vier lässt Skinner die Popsau richtig Gassi gehen, drosselt dabei aber das Tempo zugunsten einer bluesigen Leichtigkeit.

Sentimental bis zur Schmerzgrenze schreibt Skinner jetzt lieber Lovesongs als sich noch einmal bis aufs Hemd auszuziehen, wie er es auf "The Hardest Way To Make An Easy Living" getan hat, versprüht Optimismus wo vorher noch alles Moll war und die nächste Depression genauso nah wie die nächste Flasche Cognac. Ein The Streets-Album soll es noch geben, aber "Everything Is Borrowed" klingt schon wie das Vermächtnis von The Streets. Was soll nach "The Escapist" noch kommen?

Florian Schneider / Tonspion.de

Video zu "The Escapist"

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen