The Avalanche: Outtakes and Extras From The Illinois Album

Sufjan Stevens - The Avalanche: Outtakes and Extras From The Illinois Album

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Ein Herr aus Detroit setzte sich die Flause in den Kopf, jeden Staat der USA mit einem Album zu würdigen. Man könnte meinen, dass a) dieser Herr verrückt ist oder b) ihm nach den ersten besungenen Staaten die Ideen sicher ausgehen werden.

Ob das angedachte Projekt der 50-Staaten-Anthologie ein ernst gemeintes oder eher ein Aufmerksamkeit erhaschendes war, weiß man nicht. Die verdiente Aufmerksamkeit hat Sufjan Stevens definitiv dadurch bekommen, was aber auch allerhöchste Eisenbahn wurde. Nachdem er mit „Greetings From Michigan: The Great Lake State“ (2003) seine erste Ode vorlegte, widmete er sich zwei Jahre später dem 21. Staat der USA, Illinois. Und hier wird es langsam frech: Bereits bei diesem Album, dem zweiten seiner Anthologie, hatte der Herr vier Hände voll Outtakes und Extras übrig. 20 weitere neue Songs und Alternativversionen (u.a. drei von "Chicago"!) aus den Illinois-Sessions sind nun auf „The Avalanche“ zu finden. Eigentlich ein eigenständiges Album, das Herr Stevens auch in der Hinterhand hätte behalten können - für den Fall, dass ihm bei dem ein oder anderen US-Bundesstaat mal die Uninspiriertheit packt. Fazit: Verrückt ist er vielleicht, arm an Ideen aber definitiv nicht. Auch wenn bei den ersten Tönen von „The Henney Buggy Band“ immer wieder aufs Neue Manu Chao durch meinen Kopf tänzelt, fasziniert Sufjan Stevens selbst mit diesen vermeintlichen B-Varianten. Seine Musik, seine Stimme und seine Atmosphären überzeugen auf leise, zarte und schöne Weise. Immer wieder aufs Neue. So schön. (bb)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Sufjan Stevens Live

Konzertfilm: Sufjan Stevens - Carrie & Lowell live

Das Livekonzert zum persönlichsten Album des genialen Songwriters
Mit "Carrie & Lowell" hat Sufjan Stevens sein persönlichstes und vielleicht auch schönstes Album veröffentlicht. Jetzt kommt das Live-Album heraus begleitet von einem Konzertfilm, den ihr hier in voller Länge sehen könnt.
Live In Concert: Scott Matthew

Live In Concert: Scott Matthew

Der australische Troubadour aus dem Shortbus
Im Kino hat er bereits im Kultfilm "Shortbus" für Gänsehaut gesorgt mit seiner Musik. Auch in diesem Konzert sorgt der sympathische Rauschebart für eine weinselige Herbststimmung - und ein paar Lacher.
Weihnachten mit Sufjan Stevens

Weihnachten mit Sufjan Stevens

Songwriter verschenkt die Rechte an exklusivem Weihnachtssong
Sufjan Stevens liebt Weihnachten. Andernfalls hätte der Indieboy aus Detroit letztes Jahr kaum eine Fünfach-CD-Box mit Weihnachtssongs eingespielt. Zum diesjährigen "Fest der Liebe" legt Stevens nochmal nach: er verschenkt die kompletten Rechte an einem neuen Weihnachtssong aus seiner Feder. Allerdings nicht ohne Gegenleistung.