Raise The Alarm

Raise The Alarm

The Sunshine Underground

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Vorsicht mit der Inflation von Superlativen. So manche Band aus dem Underground hat sich daran auf ihrem Flug in den Pop-Himmel die Flügel verbrannt. Aber bisher ist alles eitel Sonnenschein für The Sunshine Underground.

Im Jahre 2005 veröffentlichte die Band auf einem kleinen englischen Label names City Rockers die Vinyl-Single „Put You In Your Place“. The Sunshine Underground, die sich in Leeds gegründet haben, boten den Track zudem als kostenlosen MP3-Download auf ihrer Website an; die Kunde von einem besonderen Song machte schnell die Runde. Auch der Tonspion war begeistert von dem Potenzial dieser mächtig groovenden Band (siehe Links). Nun ist es soweit. Ende August wird oben genannte Single in einer neuen Version auf dem Label Red Ink in Deutschland erscheinen, ebenso das Debütalbum „Raise The Alarm“. Und daraus gibt es an dieser Stelle mit dem hier empfohlenen exklusiven Free-Download von „Dead Scene“ einen weiteren Teaser, der den Sunshine-Underground-Sound gebührend repräsentiert: Indie-Rock mit dem gewissen Etwas, eben nicht nur schroffe Gitarren, sondern auch Rhythmus. Percussions, treibende Hi-Hats, akzentuierte Beats, aber die Balance zwischen Studio und Garage stimmt, das Album klingt immer geerdet und niemals überproduziert. Die Tourerfahrung der Engländer mit dem LCD Soundsystem soll in diesem Kontext nicht unerwähnt bleiben, denn The Sunshine Underground konnten ihre Tracks bei einem Berliner Gig im Mai auch live überzeugend umsetzen. Dabei tat sich insbesondere Craig Wellingtons nervöses Organ hervor, das den Songs stets ihren ganz speziellen Drive verleiht: Indie-Rock-Funk, der vielleicht wirklich den ein oder anderen Superlativ verdient hat. Das hier vorgestellte Stück funkt(ioniert) jedenfalls auf den ersten Klick. Also bitte schön: The next big thong. (js)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen