Rings Around The World

Rings Around The World

Super Furry Animals

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Wales - brachliegender Bergbau, Dylan Thomas, unendlicher Alkoholismus, Elizabeth Taylor und Richard Burton, Shirley Bassey, Tom Jones, The Alarm...

...so fing bis vor knapp zehn Jahren jede Besprechung einer walisischen Band an um der Welt mitzuteilen, dass die Waliser mehr können, als sich an Schafen zu vergehen. Aber dann veröffentlichten die Manic Street Preachers "The Holy Bible", Catatonia hatten einen Hit und die Super Furry Animals unterschrieben bei Creation. "Cool Cymru", das ´coole Wales´ war geboren und der englische New Musical Express hatte zurecht was zu feiern. Heute sind vom "Cool Cymru" nur noch die Super Furries übriggeblieben und lieferten mit "Rings Around The World" ihr fünftes Album ab und es ist ihr vielseitigstes geworden. "Juxtaposed with u" beispielsweise, mit schon an Perversität grenzender Schmalzigkeit, hätte David Bowie dazu bewegen sollen, kein neues Album mehr zu machen. "Drawing" hat etwas weniger "Loveboat", dafür mehr Beach Boys im Blut und ehrlich gesagt ist es eine Schande, dass die Super Furries immer noch keine Superstars sind. (sz)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen