tba

Super Water Sympathy - tba

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Jeder Musikliebhaber weiß, was sich hinter den Genres Rock, Pop, Jazz, Soul, Blues oder Hip Hop verbirgt. Wie sieht es aber mit „Water Pop“ aus? Das Shreveport-Quintett Super Water Sympathy bringt zum Glück Licht ins Dunkel. 

Wenn man mit gängigen Genrebezeichnungen auf Kriegsfuß steht, dann boykottiert man entweder jedwede Zugehörigkeitsdiskussion, oder aber: man kreiert einfach sein eigenes Genre. Super Water Sympathy haben sich für zweiteres entschieden, und so prangt an der Proberaumtür des L.A.-Quintetts in dicken Lettern der Begriff „Water Pop“. Dahinter verbirgt sich allerdings kein experimenteller Blubber-Gaga-Sound sondern vielmehr eingängiger Poprock mit leicht theatralischen Einschüben.

Super Water Sympathy - Uh Oh!

Auf „Uh Oh!“, der ersten Single ihres demnächst erscheinenden zweiten Albums,welches in London von Cam Blackwood (Florence And The Machine, Morrissey, Coldplay) produziert wurde,  drehen sich angezerrte Gitarren, Handclaps  und die markante Stimme von Sängerin Ansley Hughes beschwingt im Kreise und laden dabei förmlich zu Chorgesängen und massenkompatiblen Hände-in-die-Luft-Choreografien ein. 

Download & Stream: 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler