Einmal Superpunk, bitte!

Einmal Superpunk, bitte!

Superpunk

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Eigentlich sollte aus dem Projekt Superpunk eine Soulband werden. Aber keiner konnte damals so gut spielen. Deswegen entstand eine exotische Mischung aus Northern Soul und Beat-Punk und wurde Konzept.

Download & Stream: 

"Einmal Superpunk, bitte!" ist das mittlerweile dritte Album der Band aus Hamburg und München. Der Musikerverschleiß hat nun auch ein Ende. Nachdem so ca. 14 Musiker durchgefüttert wurden, steht nun seit 3 Jahren, also ungefähr seit dem Erscheinen der letzten Platte "Wasser Marsch", die Besetzung fest. Carsten Friedrichs, Thies Mynther, Lars `Ornella Wankelmuti` Bulnheim, Tim Jürgens und Thorsten Wegner. Und zusammen sind sie musikalisch immer besser geworden, so daß sie auf dem neuen Album mehr und mehr in der Lage sind, das zu spielen was sie wirklich wollen. Folgerichtig sind die Songs klarer formuliert, souliger und nicht mehr ganz so dreckig, was nicht gleichbedeutend mit besserwisserischem Gefrickel ist. In direkter Linie laufen Stax-Soul, 80ies und Punk zusammen. Rocko Schamoni sagt: "Die Aphex Twin des Northern Soul haben wieder zugeschlagen...Diese Musik muss man inhalieren. Rauch zieht direkt in die Seele. Smoke some soul. Fettburner." Da kann ich mich nur anschließen. (tk)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen