Album

SXTN - Leben am Limit

SXTN - Leben am Limit

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ja zum Nein

Juju und Nura alias SXTN gönnen sich ein "Leben am Limit" und lassen damit einen Großteil ihrer männlichen Deutschrap-Kollegen ganz alt aussehen. 

Es gibt tatsächlich noch etwas, das deutschen Hip-Hop schocken kann: Frauen am Mic. Die stereotype Stilisierung der Frau als Schmückwerk ist in manchen Kreisen offenbar derart verankert, dass weibliche MCs, die dann auch noch mit expliziten Texten um sich werfen, so manchen Hörer erstmal überfordern. Dabei beweisen vor allem SXTN, dass das vermeintlich schwache Geschlecht viele männliche Kollegen auch raptechnisch locker in die Tasche stecken kann.

SXTN - Die Fotzen sind wieder da

Es wäre aber äußerst unfair, alleine ihre Sonderstellung als weibliche Vertreter des Deutschrap zu thematisieren, Juju und Nura sind viel zu talentiert als nur als Exoten betrachtet zu werden. Ihre Musik besticht mit provokanten Themen, derbem Humor, blanker Ehrlichkeit und deftigen Beats. Ihre "Asozialisierungsprogramm"-EP aus dem Jahr 2016 war der Startschuss für ein "Leben am Limit" und so geht auch das Debütalbum mit durchgetretenem Gaspedal direkt in die Magengrube.

Kommentar: Deutschrap für Anfänger - Selbst ist die Frau

Tracks wie die vorab veröffentlichten "Die Fotzen sind wieder da", "Bongzimmer" und "Von Party zu Party" sind zwar im weitesten Sinne Songs für den unkontrollierten Absturz, bei SXTN finden sich aber stets bitterböse Zwischentöne, die der Party bei genauem Zuhören schnell den Stecker ziehen können. "Er will Sex" ist dann die zwar plakative, aber deshalb nicht weniger wichtige Frauenhymne, welche die simple Regel "Nein heißt Nein" auf den Punkt bringt. 

SXTN - Er will Sex

SXTN provozieren, polarisieren und haben nicht nur Skills, sondern auch eine Meinung. Damit gehören sie zum Besten, was Deutschrap in den letzten Jahren passieren konnte.

Tracklist:

1. Die Fotzen sind wieder da
2. Er will Sex
3. Von Party zu Party
4. Schule
5. Bongzimmer
6. Ständer
7. Ausziehen
8. Partyopfer
9. Frischfleisch
10. Heul doch
11. Ich hab kein Feuerzeug
12. Vorstadtjunge

"Leben am Limit" von SXTN erscheint am 2. Juni 2017 via Jinx Music (Chapter One/Universal).

Download & Stream: 

Ähnliche Künstler