Rideau

Tape - Rideau

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die schwedische Band Tape ist nicht zu verwechseln mit dem Spanier Daniel Romeo bzw. dessen musikalischem Alter Ego .Tape., auch wenn beide durchaus an einem ähnlichen Ansatz arbeiten: die Verknüpfung von akkustischen Instrumenten mit elektronischer Musik

Doch während Romeo die Elektronik eher zur Bearbeitung benutzt, suchen die schwedischen Tape eher nach dem Miteinander im Klang. Kleine, übersichtliche Gitarrenmotive legen sich auf zurückgehaltenes Geplucker, Bläser kommen dazu. Etwas Knirschen und Kratzen. Das ist zugegebenermaßen nicht wirklich neu. Aber sehr gelungen und äußerst stimmungsvoll, wenn wie Fall von Tape nicht die Mittel im Vordergrund stehen, sondern das, was sie zusammen ergeben. Die Musik atmet an jeder Stelle, insofern ist die Symbiose geglückt, sie ist treibend, organisch, warm. „Sand Dunes“ ist wie ein ruhiger Spätsommerabend. Auf dem Land. Der Tag verstummt nach und nach, Gedanken verlieren sich. Melancholie breitet sich aus, die angenehme. Noch immer ist es stickig, wenn auch die Luft langsam kühler wird. Und in aller Allmählichkeit döst man über seinen Sorgen dahin. Apropos: Auf der Seite der Band www.tape.se gibt zu „Sand Dunes“ übrigens ein rührendes Video. (os)

Download & Stream: 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen: