Listen & Dance Vol. 2

Listen & Dance Vol. 2

Telemen

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

In Zeiten von austauschbaren Popidentitäten ist ein Credo wie das des Frankfurter Labels multiColor Recordings wie Balsam: Förderung der Künstlerprofile im Sinne der Innovation. Dass dies glückt, zeigt uns die neue Labelcompilation.

Vor vier Jahren erschien mit „Listen & Dance“ der erste Teil dieser Labelcompilation. Wie der Titel andeutet, ist die Vision von multiColor Recordings eine Vermischung zweier anfangs konträr wirkender Kontexte. Und der Impuls, der davon ausging hat sich längst zu einer ernst zunehmenden und überaus spannenden Herangehensweise an Musik entwickelt - der Übergang vom funktionalen Club-Track hin zum hörbaren Popsong. An dieser Entwicklung ist Labelbetreiber DJ Good Groove nicht ganz unbeteiligt gewesen, hat er doch mit Künstlern wie dem Techno-Popper Telemen, dem Latin-Elektroniker Senor Coconut, den Klassikern Air Liquide, Mambotur, Gonzales Martinez oder den Electro-Pop-Durchstartern des Jahres Sieg Über Die Sonne eine würdige und förderliche Plattform aufgebaut. Bei multiColor Recordings wird mit einem relativ kleinen Künstlerstamm im Sinne einer optimalen Betreuung gearbeitet. Das überzeugende Ergebnis ist nun auf dem zweiten Teil der „Listen & Dance“-Compilation mit exklusiven Remixen (u.a. von Ricardo Villalobos, Tiefschwarz, Martin L. Gore, Akufen und Luciano) und einstigen Vinyl-only-Stücken von oben genannten Künstlern selbst zu erfassen. Bei uns gibt es vorab Telemens „Angel Of Mercy“ im Sieg Über Die Sonne Remix. (jw)

Ähnliche Künstler