The No Music

The No Music

Themselves

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die Zukunft des Hip Hops sehen viele im Underground. Nach dem großen Ausverkauf ist nicht mehr viel Bewegung an der Oberfläche. Der Underground hat sich davon aber nicht anstecken lassen und entfaltet sich längst in neuen Gefilden.

Download & Stream: 

Anticon ist allerings nicht als reines Label zu verstehen, sondern als die Schnittstelle einer Hip Hop Community, an der gemeinsam kreativ, wie auch geschäftlich zusammengearbeitet wird. Interessant an allem ist der Anspruch, mit dem die Mitglieder, wie Alias, Sage Francis oder eben auch Themselves an ihre Outputs herangehen. Denn von ausgelebtem Luxus oder devoten Frauen ist da keine Rede. Die Stirnfalten sind stattdessen tief gefurcht, die Zeigefinger durchaus bewusst erhoben und die Seelenzustände der jeweiligen Künstler fast beängstigend hemmungslos freigelegt. Musikalisch wird weder auf Etiketten, noch auf die Herkunft der Samples geachtet, so dass zuweilen wilde und schaurige Klangwände die Raps oder Sing Sangs der Stücke noch tiefer gehen lassen. Jetzt, wo sich Hip Hop jenseits des Undergrounds in der eigenen Geilheit im Kreis dreht, ist Anticon wie eine erfrischende Oase aus der man fast ohne Sorgen in die Hip Hop Zukunft schauen könnte. Das Duo Themselves hat mit seinem neuen Album „The No Music“ diese Oase wieder ein kleines Stück ausbauen können. Als Hörprobe zu diesen geschwollenen Worten gibt es das unglaubliche „Live Trap“. Speed Hip Hop für das Chaos im Kopf. (jw)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler