Thom Yorke - Suspiria
TONSPION TIPP

Thom Yorke - Suspiria

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Radiohead-Frontman Thom Yorke hat seinen ersten Filmsoundtrack komponiert und diese cineastische Musik ist weit mehr als nur eine Untermalung des mit großer Spannung erwarteten Remake des Kult-Horrorfilms "Suspiria": Sie ist ein schlauer Horror-Hybrid aus schaurigem Score und souveränen Songs.

Download & Stream: 

Filmrtrailer: Suspiria

Wie es zu Beginn zirpt und zischt, Zartheit und Zackigkeit sich abwechseln: Das ist ein meisterhafter Einstieg in einen Soundtrack, der eine große Bürde zu tragen hat. Denn nicht nur der Film, sondern auch der damalige Score gelten als Heiligtümer im Horror-Genre.

1977 schuf Dario Argento mit "Suspiria" den Klassiker des Giallos schlechthin: Ein Remake wird demnach hohe Erwartungen zu erfüllen haben, doch der Trailer der Neuinterpretation von Luca Guadagnino mit den großartigen Schauspielern Dakota Johnson, Tilda Swinton, Mia Goth und Chloë Grace Moretz verspricht eine tatsächliche Neuinterpreation der bildgewaltigen Hexensaga zu werden.

Für den Soundtrack wollte Guadagnino unbedingt Thom Yorke verpflichten und dieser hatte vor dem Projekt großen Respekt, schließlich hat der Original-Soundtrack der Prog-Rock-Band Goblin unter Filmfans einen legendären Ruf und die Folk-Horror-Flüstertitelmelodie ist eine der berühmtesten im Horrorkino.

Argento und die Band arbeiteten damals sehr eng zusammen, um diesen dichten und atmosphärischen Sound zu schaffen, der einem bis heute einen Schauer nach dem anderen über die Haut jagt. Yorke erarbeitete sich einen Zugang zum Thema, "making spells", also indem er düstere Zauberformeln flüsterte. Das Ergebnis – zauberhaft:

Video: Thom Yorke - Suspirum (live bei BBC6)

Zwischen den musikalischen atmosphärisch dichten kurzen Schnipseln, platziert Yorke Songs, bei denen er nicht nicht in die Falle geht, Goblin zu kopieren, sondern mit ihnen spielt: Auf "Suspirum" zitiert er das berühmte Glockenspiel des Original-Soundtracks in einer hübsch anmutenden Pianomelodie und zitiert zugleich auch sich selbst, in dem der Track eigentlich ein großartiges Radiohead-Stück ist.

Auf "Volk" wagt sich Yorke schließlich endgültig an Goblins gespenstige Methode heran und öffnet die unheimlichen Giallo-Welten, begleitet von strangen Synthie-Sounds, wobei die Instrumentierung unruhig und kakophonisch hin und her schwingt - white and wicked noise at it's best.

Yorke ließ sich für den Soundtrack jedoch nicht nur von der italienischen Bandlegende inspirieren, sondern auch von deutschen Krautrock-Acts wie NEU!, Faust oder Can. Das passt, denn auch der neue "Suspiria"-Film spielt im Berlin der Siebzigerjahre, in das eine Ballettschülerin aus den USA zieht, um dort ausgebildet zu werden. Die Ballettlehrerinnen erweisen sich jedoch als äußerst merkwürdig und die junge Frau gerät in einen Strudel aus Hexenkult, Horror und Historie.

Diesen filmischen Rausch vertont Yorke brillant, indem er einen Grusel-Sound zimmerte, der einerseits schauriger Horror-Score ist, aber andererseits mit Songs wie dem mysteriösen Track "Open Again", der sehnsüchtigen Ballade "Unmade" und dem Massive-Attack-inspirierten "Has Ended" auch eigenständiges Yorke-Album.

Der Höhepunkt des Gesamtwerks – also Film und Soundtrack – gipfelt im 14-minütigen "A Choir Of One", in dem sich Choräle, Drone und Ambient zu einem hexenhaften Kokon verspinnen. Aus diesem Geflecht von verschleppten, repetetiven und hypnotischen Beats schält sich letzten Endes ein Gesamt-Soundtrack, der zu den zukünftigen Klassikern des Genres gehören wird.

Thom Yorke - Suspiria

Thom Yorke

Alle News, Alben, Tourdaten und Videos von Thom Yorke im Tonspion.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Nach Leak: Radiohead veröffentlichen 18 Stunden "OK Computer"-Material für den guten Zweck

Bisher unveröffentlichte Demos, Alternativversionen & Live-Mitschnitte

18 Stunden unveröffentlichtes Material zu einem der größten Alben aller Zeiten? Ein Festtag für alle Radiohead-Fans. Die Band reagiert perfekt auf den Hack der vergangenen Woche und stellt das Material einfach offiziell online. Hier könnt ihr in "The Entire OK Computer Sessions" reinhören und das komplette Material downloaden. 

Top Ten: Musik aus Island

Von Electronica über Dreampop hin zu Neoklassik

Lange Zeit war Björk der einzig bekannte musikalische Export aus Island, doch inzwischen hat kein Land der Welt eine höhere Musikerdichte und mehr international bekannte Bands pro Einwohner zu bieten. Höchste Zeit also, die Top Ten (mít dén méístén Ákzéntén ín éíném Tónspión-Artíkel évér) vorzustellen.