Thom Yorke - Suspiria (Live from Electric Lady Studios)

Mit seinem "Suspiria"-Soundtrack hat Thom Yorke im vergangenen Jahr (mal wieder) unter Beweis gestellt, dass er zu den größten Musikern unserer Zeit gehört. Nun interpretiert er einige Songs davon in einer besonderen Live-Session neu. 

"Diesen filmischen Rausch vertont Yorke brillant, indem er einen Grusel-Sound zimmerte, der einerseits schauriger Horror-Score ist, aber andererseits mit Songs wie dem mysteriösen Track "Open Again", der sehnsüchtigen Ballade "Unmade" und dem Massive-Attack-inspirierten "Has Ended" auch eigenständiges Yorke-Album." - Review zu "Suspiria"

Dass Thom Yorkes Horror-Soundtrack keine klare Trennlinie zu einem klassischen Album zieht, wird auch in dieser Live-Session deutlich. Yorke bleibt dem grundsätzlichen Stil zwar treu, das Setting und die Atmosphäre lassen die Session in den Electric Lady Studios aber beinahe wie eine komplette Neuinterpretation wirken. Neben den drei Highlights des Soundtracks gibt es auch eine ungewohnte Version des Radiohead-Songs "Bloom" zu hören. Gänsehaut garantiert. 

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Aktuelles Album

ANIMA

Thom Yorke - ANIMA

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Fiebertraum oder Weltuntergang? Fest steht, dass man auch auf dem dritten Soloalbum von Thom Yorke vergeblich nach der Zuversicht sucht. Die neun Songs auf "ANIMA" untermauern dabei, dass sich Yorke endgültig vom Einfluss seiner Band befreit hat und sich dabei nicht in der Strukturlosigkeit seiner Kunst verliert. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen