Blue Eyed Soul

Till Brönner - Blue Eyed Soul

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Er ist der Albtraum der Jazz-Traditionalisten. Und er ist Deutschlands erfolgreichster Jazzer seit Ewigkeiten. Auch mit seinem neuen Album "Blue Eyed Soul" bestätigt Till Brönner seine Ausnahmestellung zwischen Jazz und Pop.

Mit modernen Interpretationen seines Vorbilds Chet Baker, inklusive Samples des großen Jazzers, zog sich Till Brönner den Ärger der eingeschworenen Jazzgemeinde zu. "Sakrileg!" tönte es da aus allen Ecken. Diese Art von Vorwürfen musste sich aber auch früher schon Chet Baker anhören, dem immer wieder nachgesagt wurde zu wenig zu experimentieren und zu eingängig zu sein. Doch ehrlich gesagt, ist Jazz auch nur noch eins von vielen Elementen in Brönners musikalischem Universum. Neben Latin gibt es auch Soul, R`n`B, Pop und allerhand andere Stile auf dem Album zu hören, das er mit dem deutsch-japanischen DJ Wizzard Samon Kawamura eingespielt hat. "No Fusion Generation" könnte ebensogut von Destiny`s Child interpretiert werden und ist coole Black Music, nur eben mit Trompeten statt mit Stimmen. Für Freunde der leichten Unterhaltung ein leckerer Cocktail mit feinsten Zutaten, gekonnt geschüttelt und serviert im gehobenen Ambiente. Alle anderen bleiben eben bei ihrem Bier in ihrer Eckkneipe. (ur)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler