Die Schöne und das Biest (Albumcover)

Die Schöne und das Biest

Titania Special

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die alte und dennoch aktuelle Geschichte von der Schönen und dem (vermeintlichen) Biest bekommt in dieser dichten atmosphärischen Hörspielversion neues Leben eingehaucht: Die Kraft der Märchen ist hier wahrlich erlebbar und hörbar!

Download & Stream: 

Das französische Volksmärchen "La Belle et la Bête" wurde zuerst im Jahr 1740 veröffentlicht, aufbereitet von der Schriftstellerin Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve. Die erste deutsche Version erschien noch im gleichen Jahr und in der Publikation mit dem umständlichen Namen "Lehrreiches Magazin für Kinder zu richtiger Bildung ihres Verstandes und Herzens für die deutsche Jugend" unter dem Titel "Die Schöne, und das Thier. Ein Mährchen".

Die Story wurde im Laufe der Zeit dann in vielen weiteren Medien erzählt, es gibt Ölgemände, literarische Bearbeitungen, Opern- und Theaterstücke, Musicals sowie sogar ein Super-Nintendo-Spiel und natürlich zahlreiche Verfilmungen. Die märchenhafteste magischste stammt wohl von Jean Cocteau und heißt "Es war einmal", die experimentellste erschien unter dem Namen "Tausendschönchen" als Hauptwerk der Tschechischen Neuen Welle und die modernste und emanzipierteste Version mit Stars wie Emma Watson, Dan Stevens, Ian McKellen oder Ewan McGregor stammt aus dem Jahr 2017.

Nun ist dank dem preisgekrönten Label Titania Medien eine weitere zeitgemäße und dennoch schön traditionell gehaltene Variante von der bekannten Geschichte um die Schöne und das Biest als atmosphärisches Hörspiel erschienen. Mit viel Märchenflair, aber auch grusligen Elementen wird die Handlung unter Einsatz von stimmungsvoller Musik und authentischer Geräusche wiedergegeben.

Die packende Schlüsselszene, als das Biest vom Vater eine Tochter als Partnerin in seinem Leben verlangt, ist in einer Hörprobe zu erleben, die einen ersten Eindruck in das Werk gibt und einen gleich in das Geschehen hineinzieht:

Video: Titania Special Folge 15: Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve – Die Schöne und das Biest

Und erleben ist das perfekte Stichwort für das Hörspiel "Die Schöne und das Biest", denn die Sprecher lassen die bösen Schwestern, die herzensgute wie Belle, das schaurige Monster sowie den sorgenvollen Vater leibhaftig vor einem stehen. Als Hörer kann man so wieder in die Rolle eines Kindes schlüpfen und sich quasi vorlesen lassen – der Erzähler Max Schautzer übernimmt dabei die Rolle einer vertrauten Stimme, die wir alle durch Fernsehen und Film kennen.

Max Schautzer (Bild: Titania Medien)
Max Schautzer (Bild: Titania Medien)

Des Weiteren sind die Hörspiel-Legenden Reinhilt Schneider (Die drei ???, TKKG) und Dagmar von Kurmin (Gruselkabinett sowie für ihr Lebenswerk mit dem Ohrkanus-Hörbuch- und Hörspielpreis ausgezeichnet) vertreten, sowie viele andere bekannte Sprecher wie Gerhard Fehn, Fabienne Hesse (u.a. WDR, Deutschlandfunk), Julia DeLuise und Claudia Urbschat-Mingues (Synchronsprecherin von u.a. Angelina Jolie Jada Pinkett-Smith, Jennifer Connelly).

All diese Stimmen verleihen dem Hörspiel einen Atmosphäre, die zwischen klassischem Märchen und leisem Grusel pendelt. Der Klassiker ist damit eine Freude für die ganze Familie und lässt sowohl Kinderherzen höher schlagen als auch die Herzen aller Kassettenkinder. Die Botschaft des Märchens bleibt sowieso zeitlos: Jenseits von allem Äußeren die innere Schönheit des Anderen zu erkennen.

▹ Eine Übersicht aller bisher erschienenen "Titania Special"-Folgen ist hier zu finden.

Das Hörspiel gibt es in voller Länge als Stream bei Spotify:

Ähnliche Künstler