Rookie

Rookie

The Trouble With Templeton

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

TV-Junkies werden es wissen: The Trouble With Templeton heißt eine Folge der Serie „Twilight Zone“. Gar nicht zwielichtig ist die gleichnamige, australische Band, die mit „Rookie“ ihr erstes Album als fünfköpfige Band veröffentlicht: Sonniger, leichtfüßiger, verspielt-abwechslungsreicher Indie-Rock.

Thomas Calder, Sänger und Songwriter von The Trouble With Templeton, stapelt tief! „Rookie“ ist bereits das zweite Album, das der junge Australier unter diesem Namen veröffentlicht. Trotzdem ist „Rookie“ ein Neuanfang, hat Calder doch erstmals mit seiner vierköpfigen Band gemeinsam aufgenommen, die seinen Songs musikalisch neue Möglichkeiten eröffnet.

The Trouble With Templeton - Soldiers

Die Bandbreite auf „Rookie“ ist enorm. Der Opener „Whimpering Child“ könnte als Radiohead-Out-Take durchgehen, „Secret Pastures“ knüpft an den Alternative-Folk von „Bleeders“ an, Calders Debüt. Zwischen diesen beiden Polen probieren sich The Trouble With Templeton aus.

Dabei kann man sich nie sicher sein, dass ein Song, beispielsweise der kraftvolle Closer „Lint“, so endet, wie er begonnen hat. Allen gemeinsam ist die ätherische Stimme von Calder und deren Leichtigkeit. Calders Gesang mag manchmal klagend klingen, ein Klagegesang ist „Rookie“ aber keinesfalls. Dazu scheint den Fünf aus dem australischen Brisbane viel zu oft die Sonne ins Gesicht.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen