Death Note

Tsugumi Ōba - Death Note - Folge 1: Musterkennung

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Kaufen bei: 

Ein Manga als Hörspiel? Ja, das funktioniert und zwar ziemlich gut sogar im Fall der erfolgreichen Reihe "Death Note" von Tsugumi Ōba und der philosphischen Frage: Würdest Du alle bösen Menschen töten, wenn dies ganz einfach mit nur einem Eintrag in einem Notizbuch ginge?

Sie gilt als die beliebteste Manga-Serie Japans, was durchaus als riesiger Erfolg gewertet werden kann: Dem gedruckten millionenfach verkauften Manga folgten natürlich deshalb auch Verfilmungen, ein japanischer Realfilm und ein Remake für dem Streamingdienst Netflix.

Und natürlich gibt es auch ein Anime zu "Death Note". Spannend ist allerdings vor allem die Umsetzung in ein Hörspiel, was dank hervorragenden Sprechern auch überzeugend gelungen ist. Mit Stimmeffekten sowie Verzerrungen, aber auch vielen atmosphärisch dichten Sounds und Geräuschen ausgestattet, konnte so auch die einzigartige Stimmung der Manga-Vorlage transportiert werden.

Komplettes Hörspiel | DEATH NOTE (Folge 1) von Tsugumi Ohba hier im Stream:

In mehreren Folgen wird in dieser packenden Hörspiel-Serie die Geschichte des intelligenten Jugendlichen Light Yagami erzählt, der sich mitten in einer klassischen Teenangst und frustrierenden Weltekelphase befindet: Ihn widert die Gier und der Egoismus seiner Mitmenschen an und als er ein schwarzes kleines Notizbuch findet, soll dieser mysteriöse Gegenstand sein Leben (und das vieler anderer) dramatisch ändern.

Denn einmal einen Namen in dieses Buch geschrieben, stirbt diese Person daraufhin unausweichlich. Anfangs noch moralisch motiviert, soll diese Macht allerdings auch Light nach und nach verändern - nicht immer zum Besten. Diese Entwicklung wird von dem Dämonen Ruyk verfolgt, im Übrigen der einzige, der nicht stirbt, wenn man seinen Namen in das Buch notiert.

Trailer: Death Note Anime

Die moralische Implikation der Thematik ist bei "Death Note" ähnlich gelagert wie bei der Serienfigur Dexter: Auch hier mordet jemand "nur" die bösen Menschen, begleitendes Korrektiv ist in diesem Fall der bereits verstorbene Vater, der als Geist oder Dämon über Dexters Aktivitäten wacht. Auch in "Death Note" spielen diese Aspekte eine Rolle, aber viel mehr dominiert hier das mysteriöse Element und der Thrillerfaktor.

Dank der gut besetzten Sprecher fiebert man bei der Handlung so auch atemlos mit und deren Leistung zieht einen tief in das düster-faszinierende "Death Note"-Universum hinein. Zu hören sind unter anderem Arianne Borbach (Synchronstimme von Uma Thurman, Cate Blanchett oder Catherine Zeta-Jones), David Turba (Shia LaBeouf), Marlin Wick oder Thomas Schmuckert.

Alle Folgen sind mit kostenlosen Hörproben auf der Serien-Seite von Lübbe Audio erhältlich.

Ähnliche Künstler