Turbonegro - Rocknroll Machine

Turbonegro - Rocknroll Machine

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die größte Underground-Band oder die kleinste Mainstream-Band – soweit die Selbstbeschreibung Turbonegros: Auf "Rocknroll Machine” findet sich jedenfalls viel altmodischer geradliniger Metal-Rock mit noch mehr provokanten Posen.

Download & Stream: 

Es beginnt furios: Spacerock und Progrock laden ein zum üblichen Punk’n’Roll-Spaß, den die Norweger in unterschiedlicher Besetzung nun schon seit 1988 zelebrieren und sich seitdem gegen Rassismus und Nationalismus positionieren – sehr zur Verwirrung Rechter, die mit der Selbstironie der Band wenig anfangen können.

Video: Part III: RockNRoll Machine

Auch auf dem neuen Album könnten Reizbegriffe wie „Oi“, „Skinhead“ oder „Nietzsche“ wieder zu Missverständnissen führen, genauso wie der ursprüngliche Wunsch der Musiker sich „Nazipenis“ zu nennen.

Der Song „Skinhead Rock & Roll“ amüsiert dann ausgerechnet mit einer „The Final Countdown“-artigen Hair-Metal-Hookline und dem Großmeister des Horrors sowie eiskalter Synthie-Soundtracks John Carpenter eine „Powder Ballad“ im Stile Bon Jovis zu widmen, zeugt zudem von ihrem hinterlistigen Humor. Turbonegro bleibt ein Phänomen und Paradox: Die Band scheint musikalisch aus der Zeit gefallen, parodiert aber ihre eindeutigen Vorbilder wie Alice Cooper oder Motörhead respektlos perfide.

Tracklist:

  1. Chrome Ozone Creation (The Rock And Roll Machine Suite Part I)
  2. Part II: Well Hello
  3. Part III: RockNRoll Machine
  4. Hurry Up & Die
  5. Fist City
  6. Skinhead Rock & Roll
  7. Hot For Nietzsche
  8. On The Rag
  9. Let The Punishment Fit The Behind
  10. John Carpenter Powder Ballad
  11. Special Education

Tourdaten:

10.03. Berlin – SO36

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Beatsteaks

Der Soundtrack meines Lebens: Beatsteaks

Die wichtigsten musikalischen Einflüsse der Berliner Punk-Rocker
Jeder von uns verbindet bestimmte Musik mit besonderen Lebensphasen und oft sagt ein Song dabei mehr über eine Person aus als tausend Worte. In unserer neuen Serie begeben wir uns mit Künstlern auf eine musikalische Reise durch ihr Leben. Heute mit Torsten und Bernd von den Beatsteaks.
"tschick" Soundtrack

Tschick: Soundtrack zum neuen Film von Fatih Akin

Die Musik zum Kinohit des Spätsommers
Wenn Fatih Akin (Gegen die Wand, Soul Kitchen) einen vielfach preisgekrönten Roman von Wolfgang Herrndorf verfilmt, stehen die Zeichen eindeutig auf Kassengold. Und für einen erfolgreichen Coming-of-Age-Film darf natürlich geile Musik nicht fehlen.
Playliste: Die 10 besten Songs der Beatsteaks

Playliste: Die 10 besten Songs der Beatsteaks

21 + 2 = 23
Die Beatsteaks feiern 20 Jahre Beatsteaks! Aus diesem Anlass erscheint am 18. September ein Best-Of-Album der fünf Berliner mit dem programmatischen Titel "23 Singles". Darauf sind neben 21 ihrer größten Hits auch zwei neue Tracks zu hören. Wir grenzen nochmal ein bwz. sortieren aus und präsentieren euch hier unsere persönliche Top 10 der besten Beatsteaks-Songs.
Video: Beatsteaks - Everything Went Black

Video: Beatsteaks - Everything Went Black

Exklusive Weltpremiere in Tokio
Hoch über den Köpfen der herumwuselnen Menschen auf dem Shibuya Scramble Crossing, der berühmtesten Kreuzung Tokios, feierten die Beatsteaks gestern die Videopremiere zu ihrer neuen Single „Everything Went Black".