Universal Monstershark

Universal Monstershark

Turtle Bay Country Club feat. Jan Delay

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Reggae und Dub aus Deutschland geht nicht? Geht doch. Matthias Arfmann und Jan Delay haben`s bewiesen. Beide sind auch locker genug, um Reggae oder HipHop heute mal zuhause zu lassen und im Turtle Bay Country Club schwülen Rock zum Besten zu geben.

Matthias Arfmann ist eine Institution in Sachen Reggae. Nicht nur für Jan Delay, auch für Patrice oder Seeed hat er als Produzent die richtigen Vibes eingefangen. Mit seinem Turtle Bay Country Club braucht er also nichts zu beweisen, sondern macht einfach, was ihm gefällt. Und zahlreiche Freunde sind inzwischen Mitglieder im exklusiven Club. Neben Jan Delay, geben sich noch Katrin Achinger (ex-Kastrierte Philosophen), Schorsch Kamerun (Goldene Zitronen), Jan Delay (Beginner), Onejiru und Patrice das Mikro in die Hand. Ausserdem hat er den ehemaligen Schlagzeuger von James Brown himself ins Studio geholt. Bei so vielen verschiedenen Einflüssen bleibt nicht aus, dass die stilistische Bandbreite enorm ist und von Dub über Soul bis hin zu Pop reicht. So ist "Part of the Industry" fast schon Rock mit einem extra Schuß Kniedelgitarre und Jan Delay gibt uns in englischer Sprache den Nachwuchs-Curtis-Mayfield. Schließlich sind sie ja alle nur "Teil der Industrie" und kennen deren Regeln. Und wissen deshalb auch genau, wie man sie bricht (oder darüber singt). "Universal Monstershark" erscheint am 23.6.2003. (ur)

TONSPION Update

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Newsletter in die Mailbox und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen