Ufo361 VVS Cover

Ufo361 - VVS

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Ufo361 bleibt Arbeitstier und legt nur vier Monate nach "808" mit einem neuen Album nach. Vielleicht hätte jedoch eine längere Pause gutgetan. 

In den USA ist es oft so: Rapper releasen Tape um Tape und es liegt schließlich an den Fans, sich ihre Lieblinge zwischen viel Ausschuss herauszusuchen. Meist gibt es diese Releases umsonst oder exklusiv per Stream. Wie sympatisch solche Veröffentlichungsstrategien noch sind, wenn man gleichzeitig eine vierzig Euro teure Fanbox dazu anbietet, muss jeder selbst entscheiden. Ufo361 fährt mit dieser Methode jedenfalls seit einiger Zeit sehr gut und bringt nun sein zweites Album in diesem Jahr an den Start. Angeblich ist es sein letztes.

Video: Ufo361 - "40K"

Dass bei einem Output von weit über 50 Tracks in den letzten anderthalb Jahren nicht nur Hits dabei sein können, liegt nahe. Doch spätestens jetzt, mit dem Release von "VVS", stellt sich der Übersättigungseffekt ein. Ufo changiert zwischen den düsteren Klängen seines Vorgängeralbums und dem martialischen Party-Trap der "IBEB"-Trilogie, ergänzt seinen nahezu ausentwickelten Sound hier und da um ein Dream-Elemente und entdeckt neuerdings seine Kopfstimme, doch am Ende reichen diese Veränderungen nicht aus, um ein weiteres Album zu tragen. 

"VVS" erreicht längst nicht mehr die Durchschlagskraft von Instant Hits wie "Ich bin ein Berliner", obwohl sich Ufuk mit Features von Migos-Member Quavo und Rich the Kid sowie Klickzahlen in zweistelliger Millionenhöhe auf dem Zenit seiner Aufmerksamkeit befindet. Die immergleichen Themen und die inzwischen generisch anmutenden Trap-Instrumentals sorgen eher für den Eindruck, dass sich Ufo fortwährend selbstrecycled.

Sollte sich das angekündigte Karrierende schließlich doch als Promomove entpuppen und Ufo361 plötzlich wieder auf der Bildfläche erscheinen - hoffentlich hat er dann die wohlverdiente Kreativpause genutzt.

Video: Ufo361 - "VVS" feat. Quavo

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

capital bra sagfuckzurassismus

Deutsche Rapper positionieren sich gegen Rassismus

#SagFuckZuRassismus
Das "'#wirsindmehr"-Konzert in Chemnitz hat auch in der Rapszene Wellen geschlagen. Die Statements dazu fielen mal mehr, mal weniger reflektiert aus. Wie einfach eine Positionierung sein kann, zeigen nun bekannte Deutschrapper wie Capital Bra, Bausa und Olexesh.
Ufo361 - James Dean (Bild: Video / Youtube)

Ufo361 featured Quavo auf seinem neuen Song

Deutsch-amerikanische Kollaboration der Superlative
Mittlerweile ist es mehrere Monate her, dass Ufo361 ein Foto mit Migos-Member Quavo aus dem Studio postete. Nun gibt es endlich das kreative Ergebnis in einem Musikvideo zu sehen.
Rich the Kid - Plug Walk Cover feat. Ufo361

Ufo361 remixed Rich The Kids "Plug Walk"

Zusammenarbeit mit internationalem Superstar
Vor Kurzem ließ sich Ufo361 mit dem US-Rapper Rich The Kid im Studio blicken. Kreatives Ergebnis der Session ist ein gemeinsamer Remix, der eine Ausnahme von vielen gescheiterten deutsch-amerikanischen Kollaborationen darstellt.
RIN Planet Megatron Cover

Rin: neues Mixtape, neue Singles

Das erste Release nach "Eros"
Rin trotzt dem Deutschrap-Usus und kündigt spontan ein neues Mixtape an. Passend dazu gibt es ein neues Splitvideo im Animationsstil und Stories aus dem Nightlife.