Alles was wir machen ist gold uns cover

UNS - Alles Was Wir Machen Ist Kunst

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die Berliner Elektropunk-Band UNS haut mit ihrem neuen Album energetischer denn je auf den Putz und provoziert den Ausbruch aus dem gesellschaftlichen Hamsterrad. Bei uns gibt es die Single "Von A nach A" zum Free Download.

Download & Stream: 

Zwischen Ratinger Hof, Indie-Spelunke und Kunsthochschule bewegen sich Sn Cleemann, Jens Gathemann und Sepp Ingermann von UNS auf ihrem neuen Album, das die Genredreifaltigkeit aus Punk, Indie und Synthie-Pop auf das nächste Level befördert.

Die Berliner Crew mit dem wenig suchmaschinenoptimierten Namen schreckt auf "Alles Was Wir Machen Ist Kunst" weder vor großen Versprechen noch den gewichtigen Themen des Lebens zurück. UNS'ses (?) Texte warten mit doppelten Böden, musikalischen wie geschichtlichen Reminiszenzen und politischen Statements auf, die bleiben - vorausgesetzt, man durchbricht die Krachmauer aus Syntheziser und Schlagzeug.

Video: UNS - "Internetgold"

Bei uns könnt ihr die Nihilismus-Hymne "Von A nach A" kostenlos downloaden, die das Können des Trios auf die Essenz herunterbricht: musikalische Avantgarde und verkopfte Texte auf Power-Instrumentals, die trotz all ihrer Sperrigkeit am Ende überraschend tanzbar sind. Über die Livequalitäten von UNS muss an dieser Stelle wohl kein Wort mehr verloren werden.

ALLES WAS WIR MACHEN IST KUNST-Tour
präsentiert von Tonspion

30.05.2018 - DE - Hamburg, Astra Stube
02.06.2018 - DE - Dresden, Sankt Pieschen Festival
03.06.2018 - DE - Berlin, Berghain Kantine
13.06.2018 - DE - Leipzig, Ilses Erika
14.06.2018 - DE - Jena, Café Wagner
15.06.2018 - DE - Hildesheim, Thav
19.06.2018 - DE - Hannover, Café Glocksee
22.06.2018 - DE - Niederbobritzsch, Außer Haus Festival

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

So klang 2011

So klang 2011

Der Jahresrückblick von Sebastian Cleemann
Viel Norwegen, viel Freundschaft, viel Klagen und Jubilieren – das war 2011. Tonspion-Redakteur Sebastian Cleemann bemüht sich bei der finalen Auswertung kein Stück um objektive Kritikerhaltungen. Und so schätzen wir ihn.