Artwork des "The Hamilton Mixtape"

Das Musical "Hamilton" feiert bereits seit 2015 riesige Erfolge auf dem New Yorker Broadway. Ein darauf basierendes Mixtape mit wahnwitziger Starbesetzung macht sich jetzt bereit, alle Rekorde zu brechen.

Download & Stream: 

Schaut man derzeit auf die Billboard 200 Charts steht an der Spitze nicht The Weeknd, nicht Bruno Mars und nein, es sind auch nicht die Rolling Stones, die die wichtigste Musikrangliste der Welt zu Zeit anführen, sondern eine Compilation mit Reworks eines Musicals – "The Hamilton Mixtape".

Das Bühnenstück, auf dem das Mixtape basiert, ist kein geringeres als "Hamilton" itself. Das Musical, das seit dem Debüt 2015 alle Preise gewann, die es so zu gewinnen gab (Grammy, Tony, Pulitzer Preis, Oscar), damit weltweit Aufmerksamkeit auf sich zog und den Broadway zu dominieren scheint.

"Hamilton" basiert auf der Biografie des Gründervaters Alexander Hamilton, dessen Geschichte als "Rechte Hand von George Washington und Begründer des US-Finanzsystems" von Macher Lin-Manuel Miranda und seinem Ensemble mit Hip-Hop-, R&B- und Rap-Songs erzählt wird.

Und eben dieses Stück Theaterkunst infiltriert mit einem Mixtape, das an Brillanz nur schwer zu übertreffen ist, nun auch die Popkultur. Nach gut einem Jahr Arbeit stehen in der Tracklist Künstlernamen wie Sia, Usher, Wiz Khalifa, Alica Keys, Common, Nas, Busta Rhymes, Regina Spector, Jimmy Fallon und The Roots.

Und damit ist wirklich nur die spitzeste Speerspitze derer gennannt, mit deren Hilfe das 23 Track starke Mixtape mit geremixten, gecoverten oder komplett überarbeiteten Versionen der original Songs entstand. Zu den Reworks kommen außerdem drei bisher unveröffentlichte Demos von Stücken, die für das Musical geschrieben wurden, es aber nie auf die Bühne schafften.

Am 01.12.2016 fanden sich einige der Künstler zur US-Releaseparty auf der Bühne auf dem Broadway zusammen, um ihre Songs des Mixtapes live zu präsentieren:

Hier die Tracklist des "The Hamilton Mixtape":

1. No John Trumbull (Intro) – The Roots
2. My Shot (Rise Up Remix) – The Roots featuring Busta Rhymes, Joell Ortiz & Nate Ruess
3. Wrote My Way Out – Nas, Dave East, Lin-Manuel Miranda & Aloe Blacc
4. Wait For It – Usher
5. An Open Letter (Interlude) – Watsky featuring Shockwave
6. Satisfied – Sia featuring Miguel & Queen Latifah
7. Dear Theodosia – Regina Spektor featuring Ben Folds
8. Valley Forge (Demo) – Lin-Manuel Miranda
9. It’s Quiet Uptown – Kelly Clarkson (LISTEN)
10. That Would Be Enough – Alicia Keys
11. Immigrants (We Get The Job Done) – K’naan, Snow Tha Product, Riz MC, Residente
12. You’ll Be Back – Jimmy Fallon & The Roots
13. Helpless –Ashanti featuring Ja Rule
14. Take A Break (Interlude) – !llmind
15. Say Yes To This – Jill Scott
16. Congratulations – Dessa
17. Burn – Andra Day
18. Stay Alive (Interlude) – J.PERIOD & Stro Elliot
19. Cabinet Battle 3 (Demo) – Lin-Manuel Miranda
20. Washingtons By Your Side – Wiz Khalifa
21. History Has Its Eyes On You – John Legend
22. Who Tells Your Story – The Roots featuring Common & Ingrid Michaelson
23. Dear Theodosia (Reprise) – Chance The Rapper & Francis and The Lights

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen