Contra

Contra

Vampire Weekend

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit ihrem ersten Album entfachten sie ein Jubelfeuerwerk, das sich durch die Blogs dieser Internetwelt bis in die Feuilletons der internationalen Presse zog. Das Nachfolgewerk "Contra" von Vampire Weekend kündigt sich mit einem kostenlosen Vorgeschmack an.

"Vampire Weekend mischen Bob Dylans Poesie mit dem Afrobeat von Paul Simons "Graceland". Das neue Jahr hat sein erstes großes Pop-Versprechen." Das schrieb "Der Spiegel" Anfang 2008 zu dem umjubelten und selbstbetitelten Debüt des New Yorker Quartetts. Damit war der Vierer angekommen - nachdem er als neue musikalische Offenbarung bereits die große Runde durch die Blogs gemacht hatte.

Polyrhythmisch, aber doch irgendwie straight, strukturoffen, aber subtil komplex und schlau, dafür aber mit ganz viel Bauchgefühl - eine spannende Mischung, die es nicht zu Unrecht in so viele Ohren und Herzen geschafft hat. So klingt eben eine erfrischend andere Art von Indiepoprock mit weltmusikalisch offenem Ansatz und Texten, die ungeniert aber treffend herauspurzeln.

Der Song „Horchata“ ist einer von zehn neuen Tracks auf "Contra" (hier die Tracklist), kann aber bereits im Vorfeld auf der Website der Band kostenlos heruntergeladen werden. Und das klingt so, wie man Vampire Weekend kennengelernt und in guter Erinnerung hat.

> Gute Musik im Netz gefunden? Poste deine MP3-Tipps auf unsere Facebook-Pinnwand!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen