Dolemite OST

Dolemite OST

Various Artists

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die 70er Jahre waren nicht nur die Zeit der gewagten Frisuren, sondern auch des filmischen Anything-Goes. Während in Italien das Horrorgenre zu immer blutigeren Höhepunkten getrieben wurde, entstand in den USA ein neues Genre: Blaxploitaion.

Speziell auf ein afro-amerikanisches Publikum zugeschnittene Filme, die mit wenig Anspruch, kaum Budget und in kürzester Zeit abgedreht wurden. In den Hauptrollen: zumeist eisenharte Jungs und Mädels, die so manches, oft in einem Sumpf aus Drogen und Prostitution spielendes Abenteuer zu bestehen hatten. Pam Grier, die später von Tarantino für "Jackie Brown" wieder entdeckt wurde, punktete in ihrer Rolle als "Coffy", "the baddest one-chick hit squad that ever hit town", mit vollem Körpereinsatz und zu einem Soundtrack von Roy Ayers. Noch bekannter ist vermutlich nur noch Isaac Hayes Score zu Richard Roundtrees erstem "Shaft"-Abenteuer. Relapse Records veröffentlicht jetzt mit der Musik aus "Dolemite" einen weiteren Soundtrack, der Spuren in der HipHop-Landschaft hinterlassen hat. Dolemite-Hauptdarsteller Rudy Ray Moore gilt nicht nur als einer der ersten Rapper. Seine markigen Sprüche vom Kaliber "Dolemite is my name and fucking up motherfuckas is my game" machte bei der nachwachsenden Generation und MCs wie Ice T oder Snoop Dogg mächtig Eindruck. Davon abgesehen geht der mal Funk angetriebene, mal Blues getränkte, mal hoffnungslos soulige Soundtrack auch ganz ohne Kenntnis des Films gut ins Ohr. Zwei Tracks stehen auf der Relapse-Seite zum Download bereit. (fs)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen