Johnny Cash: Forever Words

Various Artists - Johnny Cash: Forever Words

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

The Man In Black Is Back: Neue Musik vom 2003 verstorbenen Country-Superstar Johnny Cash gibt es natürlich nicht, dafür aber ein Album mit seinen grandiosen Texten. Genauer gesagt, handelt es sich um Gedichte, die Cash schrieb und die von anderen Künstlern wie dem ebenfalls verstorbenen Soundgarden-Sänger Chris Cornell oder Elvis Costello, Willie Nelson und vielen mehr vertont wurden.

Auf "Johnny Cash: Forever Words" versammeln sich Künstler wie The Jayhawks, Jewel, Rosanne Cash oder Kris Kristofferson, die Cash Tribut zollen, indem sie seine Gedichte, die bereits in dem Buch "Forever Words: The Unknown Poems" erschienen.

Mitproduziert wurde das Album von Johnny Cashs Sohn, der sagt, er habe sich für Musiker entschieden, die die meiste Verbindung zu seinem Vater hatten. Es war sehr aufregend, diese Arbeiten den jeweiligen Künstlern zu präsentieren, die sie schließlich zu Songs formten - in dem Sinn wie Johnny Cash es wohl gewollt hätte, so John Carter Cash.

Seine Tochter Roseanne interpretiert zum Beispiel den Text zu „The Walking Wounded“ im Stil eines Bruce Springsteen und singt eine einfühlsame Hymne für die unterdrückten Arbeiter:

Video: Roseanne Cash – The Walking Wounded

Herausgekommen ist ein ruhiges, jedoch stilistisch vielfältiges Folk-Country-Album mit berührenden Tracks und Texten: Wenn Chris Cornell das Lied "You Never Knew My Mind" singt, ist das besonders herzzerreißend, T Bone Burnett ist mit dem Song “Jellico Coal Man" sehr nah an der Stimme Cashs selbst und Elvis Costello croont überzeugend die ergreifenden Liebeszeilen von Cash an seine große Liebe June: "I won't be a stranger when I get to heaven / 'Cause you gave me heaven right here on Earth".

Video: Chris Cornell – You Never Knew My Mind

Das Album beinhaltet 16 Tracks und natürlich ein Booklet mit den typischen storytelling Lyrics von Johnny Cash.

Disc: 1

  1. Forever/I Still Miss Someone - Kris Kristofferson & Willie Nelson

  2. To June This Morning -Ruston Kelly & Kacey Musgraves

  3. Gold All Over The Ground - Brad Paisley

  4. You Never Knew My Mind - Chris Cornell

  5. The Captain's Daughter - Alison Krauss & Union Station

  6. Jellico Coal Man - T Bone Burnett

  7. The Walking Wounded - Rosanne Cash

  8. Them Double Blues - John Mellencamp

  9. Body On Body - Jewel

 

Disc: 2

  1. I'll Still Love You - Elvis Costello

  2. June's Sundown - Carlene Carter

  3. He Bore It All - Dailey & Vincent

  4. Chinky Pin Hill - I'm With Her

  5. Goin', Goin', Gone - Robert Glasper feat. Ro James

  6. What Would I Dreamer Do? - The Jayhawks

  7. Spirit Rider - Jamey Johnson

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Musikzitate

Die besten Musik-Zitate

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" und andere Bonmots
Seit Jahrhunderten fasziniert die Musik wie keine andere Kunstform. Und doch ist es sehr schwierig, Musik in Worte zu fassen. Wir haben die besten Zitate rund um die Musik gesammelt. 
Bob Dylan

Bob Dylan - Trouble No More (Doku) ab dem 29.März 2018 bei Tonspion

Die Bob Dylan Dokumentation über drei prägende Jahre des Musikers
Wir zeigen euch eine neue ARTE Dokumentation über bisher bisher unveröffentlichte Aufnahmen von einer spirituellen Phase in Bob Dylans Leben Ende der 70er Jahre. Ab Donnerstag dem 29.03.2018 könnt ihr euch die Doku hier anschauen. Ein paar Infos vorab haben wir auch schon für euch. 
Das Artwork von "The Essential Bob Dylan"

Bob Dylan erhält den Literaturnobelpreis 2016

Update: Bob Dylan hat seine Teilnahme an der Verleihung abgesagt
Am 13.10.2016 gab die Jury des Nobelpreises bekannt, dass der diesjährige Preis für Literatur an Bob Dylan verliehen wird. Eine handfeste Sensation. Allerdings wird Bob Dylan nicht zur Verleihung erscheinen. Er habe bereits Pläne, ließ er der düpierten Akademie ausrichten.