The Very Best

The Very Best

The Very Best

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

"The Very Best" ist Globalisierung pur. Ein Franzose und ein Schwede treffen in London zufällig auf einen Sänger aus Malawi, beschließen gemeinsame sache zu machen und sampeln  für ihr erstes Mixtape ausschließlich im Hipster-Plattenregal.

Kennen gelernt haben sich Johan Karlberg, Etienne Tron und Esau Mwamwaya nicht im Internet, sondern ganz real in London. Radioclit haben ihr Studio in der gleichen Straße, in der auch Esau wohnt. Die Legende will, dass Esau in seiner Funktion als Betreiber eines Second Hand Ladens den beiden ein Fahrrad verkaufen wollte. Ob mit Erfolg ist nicht überliefert, das handfeste Ergebnis ihrer musikalischen Zusammenarbeit kann in Form des Mixtapes "The Very Best" aus dem Netz geladen werden.

Darauf bedienen sich die drei Londoner scham- und hemmungslos auf beiden Seiten des Mittelmeeres und vergessen nicht über den Atlantik überzusetzen. Paper Planes" liefert den Beat für "Tengazako", "ihr "Boyz" wird direkt remixt. A propos Remix: Die Bearbeitung der drei von Vampire Weekends "Cape Cod Kwassa Kwassa" findet sich inzwischen auf der offiziellen Single der US-Indieband und entführt den Song endgültig in Paul Simons "Graceland". Außerdem müssen noch Architecture in Helsinki, Filmkomponist Hans Zimmer, die fränzösischen Rapper TTC und Michael Jackson für eine Endlos-Version von "Will You Be Thre" ordentlich Federn lassen.

Florian Schneider / Tonspion.de

TONSPION Update

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Newsletter in die Mailbox und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen