Weezer - Teal Album

Teal Album

Weezer

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ohne Ankündigung, dafür mit viel Freude: Weezer haben quasi über Nacht ein neues Cover-Album veröffentlicht, das zum einen die Vorfreude auf ihr "Schwarzes Album", das am Black Friday, dem 1. März 2019 erscheint steigert – und zum anderen natürlich ihre Interpretation von Totos "Africa" enthält.

Weezer haben sich auf dem (Teal Album) – dem blaugrünen Album also – nicht umsonst auf dem Cover in pastelligem Miami-Vice-Look ablichten lassen, denn die meisten Cover stammen aus den Achtzigerjahren: So spielen sie mit hörbar viel Spaß Hits wie "Everybody wants to rule the world" von Tears For Fears, "Take On Me" von A-Ha oder "Billie Jean" von Michael Jackson – inklusive Kieksern.

Weezer bleiben bei ihren Interpretationen jeweils recht nahe am Original, insgesamt gibt es in dieser Hinsicht also keine Überraschungen. Das Album ist auf dem Streamingdienst Spotify erschienen und Weezer kündigte es kurzerhand auf Twitter an: "SURPRISE. The Teal album is out now. It’s us covering everyone else’s hits."

Doch es gibt auch andere Jahrzehnte, an denen sich Weezer versuchern, so covern sie "No Scrubs" von TLC oder "Paranoid" von Black Sabbath: Der Ritt durch die Genres und Zeiten macht sehr viel Spaß, die meisten Cover kennen Fans bereits aus diversen Live-Sets der Band. Vielleicht ist die eine oder andere Version auch im Hamburer Stadtpark am 2. Juli 2019 zu hören, wenn Weezer dort ihre exklusive Deutschland-Show spielt.

Auch das kommende, "richtige" Album ist voller diverser Inspirationen, wie die Band mitteilt, denn es wird Einflüsse von Gorillaz, über Can hin zu Pink Floyd enthalten:

"It’s experimenting with more modern electronic elements. It has one foot in the future and one foot in the past. The foot in the past would be like The Jesus & Mary Chain."

Man darf also auf die nächste Überraschung gespannt sein.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen