Sonatas & Variations

Wen-Sinn Yang - Sonatas & Variations

Artist: 
Komponist: 
Ludwig van Beethoven
Interpret: 
Wen-Sinn Yang, Cello & Werner Bärtschi, Klavier
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Warum eigentlich immer wieder Beethoven? Eine Frage, auf die der Weltklasse-Cellist Wen-Sinn Yang eine absolut überzeugende Antwort findet, musikalisch wie intellektuell. Seine Interpretation von Beethovens Sonaten für Violoncello und Klavier klingt so frisch wie gerade erst komponiert.

„Weil er als Komponist eigentlich der beste und letztlich ohne direkten Vergleich ist“. Der Antwort, die Wen-Sinn Yang im Booklet-Interview auf die eingangs gestellte Frage gibt, ist nicht viel hinzuzufügen. Außer vielleicht ein paar weitere Äußerungen des im schweizerischen Bern geborenen Taiwanesen. „Es ist nicht mit Gold aufzuwiegen, was Beethoven für Cellisten getan hat, das ist seit über 200 Jahren einfach konkurrenzlos.“ Was zumindest im Bereich der Kammermusik, also für Beethovens hier vorgestellte Cello-Sonaten, zweifellos zutrifft.

Im Hörbeispiel präsentieren wir den kompletten Schlußsatz der Sonate F-Dur op. 5 Nr. 1 für Cello und Klavier von 1796. Ein heiterer, energiegeladener Rondo-Satz, zu dessen Interpretation Wen-Sinn Yang anmerkt: „Beethoven-interpretationen dürfen und sollen nach der Werkstatt des Komponisten und nicht nach Konzertsaal klingen. Wir spielen so, als ob das, was musikalisch vor sich geht, hier und jetzt passiert.“

Weil der  ins Feld geführte Ansatz der Frische und Unmittelbarkeit nicht nur behauptet wird, sondern souverän auch in der Ausführung gelingt, haben wir es hier mit einer sehr hörenswerten Beethoven-CD zu tun.

1 CD, ca. 73 Minuten

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen: