Big TV

White Lies - Big TV

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
herausragend

White Lies treten bevorzugt in schwarz auf, so düster wie ihr Auftreten ist ihr drittes Album „Big TV“ gar nicht. Hymnischer Synthierock, große Gesten und Songs, die zugleich unterkühlt und nahbar sind, geben darauf den Ton an.

Download & Stream: 

Ihr Debütalbum schoss direkt auf Platz eins der Charts im UK, der Nachfolger kletterte auf Platz drei, ihre letzte Tour fand ihr Ende im Wembley Stadion, nicht als Support-Act, sondern als Headliner. Mit Hilfe dieser Aufzählung lässt sich begreifen, wieso White Lies auf „Big TV“ noch ein bisschen dicker auftragen als auf den beiden Vorgängern. Pathos und ein Händchen für Hymnen wurde dem Trio ebenso in die Wiege gelegt wie ein Faible für flächige Synthies. Manchmal treibt es das Trio in Sachen Kitsch zu weit, spart sich solche Ausfälle aber für einminütige Interludes und nicht für einen Song auf.

Es scheint als wäre White Lies mit „Big TV“ der missing link zwischen Interpol und Editors gelungen. Dabei hat man bei den drei Briten den Eindruck, dass sie mit ihrem dritten Album „Big TV“ ihre Ausdrucksform gefunden haben und Vergleiche mit Vorbildern nicht zu scheuen brauchen. Schwarz kennt eben auch Zwischentöne und die White Lies wissen wie man sie zum Leuchten bringt!

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

"Blue Monday": Der deprimierendste Tag des Jahres ist heute

Laut Psychologe immer der dritte Montag im Januar Höhepunkt der Frustration

An jedem dritten Montag eines Januars ist der so genannte "Blue Monday"-Tag: Nein, das ist kein eigener Feiertag für den Hit von New Order, sondern laut einer psychologischen Formel der offiziell deprimierendste Tag des Jahres.

Editors kommen auf Tour nach Deutschland

Neues Album unterwegs?

2018 kommen die britschen New Wave Größen Editors endlich wieder nach Deutschland. Zeit, sich auf ein neues Album der Kombo um Sänger Tom Smith vorzubereiten.