Günter Wand - Sacred Music by Mozart and Schubert

Wolfgang Amadeus Mozart - Günter Wand - Sacred Music by Mozart and Schubert

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Günter Wand gilt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Dirigenten des vergangenen Jahrhunderts. Er war eigensinnig, spröde und verweigerte sich der internationalen Klassikszene. Was ihn gerade zu einer interessanten Figur macht!

Günter Wand (1912-2002) ist einer jener Dirigenten, die erst nach dem Erreichen des üblichen Rentenalters auf dem Radar der internationalen Klassikszene erschienen. Vorher, genauer bis 1974, war er nämlich 35 Jahre lang der getreue 1. Kapellmeister und Generalmusikdirektor der Kölner Oper sowie der dort stattfindenden "Gürzenich-Konzerte".

Wand verweigerte sich konsequent dem Klassik-Jet-Set à la Karajan und erarbeitete sich in den Jahrzehnten in Köln seinen später so vielgerühmten Alterstil. Prominent auf seiner Fahne stand die "Werktreue". Werktreue heißt minutiöse Buchstaben- bzw. Notentreue. Faßt man das zu eng, so kann man damit, das meinen zumindest Leute, die einer eher romantischeren Auffassung vom Musizieren anhängen, der Ausdrucksintensität, dem Geist, der "Idee" eines Werkes mehr schaden als nutzen.

Jedenfalls aber war Günter Wand ein zutiefst ernster, strenger und tiefsinniger Musiker - Eigenschaften, die gerade in der heutigen Zeit, in der viele junge Klassikkünstler versuchen, Popstars zu sein, nicht gerade ein schlechtes Beispiel abgeben.

Die vorliegende CD aus der "Günter Wand-Edition" bildet zwei Radiomitschnitte mit Sakralmusik von Mozart und Schubert ab. Die Aufnahmen, entstanden 1952 bzw. 1953, sind also Mono und können sich entsprechend nicht auf heutigem klangtechnischen Niveau bewegen. Unser Hörbeispiel stammt aus Mozarts "Krönungsmesse". Es ist schon interessant: Das "Agnus Dei", mit dem Mozart die Messe beschließt, klingt in dieser Radioaufnahme von 1952 irgendwie viel inniglicher, als man das heute irgendwo hören könnte. Obwohl Günter Wand wie schon erwähnt nicht gerade ein Exstatiker unter den Dirgenten war...

1 CD, ca. 69 Minuten

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Die meistverkaufte CD des Jahres 2016 ist...

Die meistverkaufte CD des Jahres 2016 ist...

... eine faustdicke Überraschung
Billboard hat die meistverkauften Tonträger des Jahres gekürt - und der stammt aus Deutschland! Dabei handelt es sich um einen Künstler, der weder live auftritt, noch singen kann. Tatsächlich  ist der Künstler nicht etwa im Horrorjahr 2016 gestorben, sondern schon seit vielen Jahren tot.