Mosquito

Yeah Yeah Yeahs - Mosquito

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit seinem schreiend kitschigen Artwork hat "Mosquito" im Vorfeld für Verwunderung gesorgt. Musikalisch hingegen zeigen Yeah Yeah Yeahs einmal mehr ihre musikalische Klasse. "Mosquito" sticht zielsicher im Ohr zu.

Download & Stream: 

Karen O ist schwer beschäftigt. Neben Kollaborationen mit David Lynch oder Trent Reznor (Nine Inch Nails, How To Destroy Angels), hat sich die Frontfrau in den letzen Jahren um Soundtracks oder die Oper „Stop The Virgins“ gekümmert. Jetzt führt sie mit ihrer markanten Stimme wieder die Yeah Yeah Yeahs an. Wie der Vorgänger ist "Mosquito“ mit Hilfe von David Sitek (TV On The Radio) und Nick Launay (Arcade Fire, Nick Cave & The Bad Seeds,...) entstanden.

Karen O, Nick Zinner und Brian Chase, die seit Jahren ihren Stil evolvieren, lassen nach dem Disco-Ausflug auf "It’s Blitz" wieder mehr Gitarren zu. Auf seinem vierten Album "Mosquito", vereint das New Yorker Trio Catchyness, Glamour und Drive. Im Mittelpunkt steht zu jeder Zeit O, die einen mit ihrem Charisma immer wieder in den Bann zieht. Markige Gitarrenriffs treffen auf schwebende Synthies, der Gesang schon mal auf einen Gospelchor oder den Rap von Dr. Octagon alias Kool Keith. Die Entwicklung der Yeah Yeah Yeahs ist bemerkenswert, die Attitüde ist und bleibt dennoch Rock’n’Roll.

"Mosquito" erscheint am 12. April 2013. Bereits jetzt kann man das Album, inklusive Interview und Statements zu jedem Song, im Stream hören. Am 6. Mai 2013 geben Yeah Yeah Yeahs ein Konzert in der Berliner Columbiahalle.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen