Years & Years – Palo Santo

Years & Years - Palo Santo

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Pure Pop: Mal süßlich wie ein Lollipop, mal episch wie ein Musical. Years & Years spielen sich auf ihrem zweiten Album "Palo Santo" fröhlich durch einen quietschbunten queeren Süßigkeitsladen. Dabei entsteht zuweilen leichte Überzuckerungsgefahr.

Years & Years verfeinern (oder verwässern) ihren Electropop immer noch mit Contemporary R&B- und Nineties-House-Elementen, so dass extrem tanzbare Tracks entstehen, die im Falle des nervös-infektiösen "Hallelujah" einen tanzenden Michael Jackson vor dem inneren Auge lebendig werden lassen – allerdings singt auch immer wieder ein gewisser Dr. Alban penetrant sein "Sing Hallelujah" in den Song hinein.

Bei "All for you" überspannen Years & Years es dann allerdings mit dem Wunsch gefallen zu wollen mit einem allzu glatt gebügelten Radiotrack und einem Chorus mit vielen "Uh Uhs" sowie Wiederholungen. Aber auf "Karma" holen Sie sich eben dieses wieder zurück mit einer charmanten Anspielung auf den Eighties-Hit "Karma Chameleon" von Culture Club.

Video: Sanctify

Sänger Olly Alexander bezeichnet sich mittlerweile als "overtly queer“" und die öffentliche Debatte um seine Homosexualität thematisiert er auch in den Songs des neuen Albums: In der Single "Sanctify" geht es um seine sexuelle Erfahrung mit einem heterosexuellen Mann und das Coming-Out, dass niemals beendet ist, denn man müsse sich immer und immer wieder erklären.

Mit der Musik von Years & Years braucht es dies nicht, denn sie ist keine Rechtfertigung, sondern hat einfach Recht in dem, was sie fordert: Leichtigkeit und Lust in den Diskurs zu bringen. In diesem Ansatz erinnert Years & Years an die leider kaum wahrgenommene Band Baxendale, doch deren anarchischen sowie hedonistischen Approach bremsen sie immer wieder mit allzu braven Mainstream-Melodien. Das ist in einem Süßigkeitsladen vermutlich vernünftig, aber statt Zucker dann einfach Süßungsmittel zu nehmen, ja auch keine Lösung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Die größten Gay-Hymnen aller Zeiten als Playlist

Die größten Gay-Hymnen aller Zeiten als Playlist

Unsere LGBTQ-Playlist zum Pride Month
Am 17. Mai ist der internationale Tag gegen Homophobie, Transphopie und Biphobie und zur Feier des Tages haben wir eine Playlist mit den größten Gay Classics von Judy Garland bis Years & Years. 
Dua Lipa bestreitet Show bei Champions League Finale

Dua Lipa bestreitet Show bei Champions League Finale

Sängerin verspricht "etwas Außergewöhnliches" für Fußball-Highlight
Am 26. Mai 2018 findet das Finale der UEFA Champions League in Kiew statt und bei dem Aufeinandertreffen zwischen Real Madrid und Liverpool wird die Sängerin Dua Lipa auftreten: Sie kündigt eine Show an, in der sie etwas "etwas Außergewöhnliches" wagen werde.
Years & Years provozieren mit neuem Video "Worship"

Years & Years provozieren mit neuem Video "Worship"

Auf den Spuren von Bronski Beat
Nach dem Attentat von Orlando forderte Years & Years-Sänger Olly Alexander das Glastonbury Festival dazu auf, Flagge zu zeigen. Auch das neue Video "Worship" zeigt ihn in schwuler Mission - als Stricher.
Videopremiere: Years & Years - Desire feat. Tove Lo

Videopremiere: Years & Years - Desire feat. Tove Lo

Neues Video feiert sexuelle Freizügigkeit
Briten gelten eigentlich als ein wenig prüde, doch Years & Years feiern mit ihrem neuen Video "Desire" die freie Liebe. Sänger Olli Alexander äußert sich via Facebook über sein "Desire" nach der schönsten Sache der Welt.