Yoko Ono - Imagine

Artist: 

Yoko Ono war nicht nur die Frau an der Seite von John Lennon, sondern auch eine berühmte Performance-Künstlerin. Als solchte traut sie sich einiges: zum Beispiel eine Coverversion von "Imagine". 

Passender könnte das vielleicht schönste Lied von John Lennon gar nicht sein in der heutigen Zeit. Kein Wunder also, dass Yoko Ono im Alter von 85 Jahren noch einmal an die berühmten Liedzeilen ihres Mannes erinnert mit diesem Lyrik-Video. Musikalisch versucht sie erst gar nicht, seine legendäre Version des Songs nachzuahnmen, ihr Cover ist vielmehr eine Rezitation. 

Die Aufnahme erscheint auf dem Album "Warzone", das weitere Neuaufnahmen ihrer Arbeiten enthält. Erst kürzlich hatte ihr die National Music Publishers Association Songwriting Credits an "Imagine" zugesprochen aufgrund des künstlerischen Einflusses, den sie auf die Arbeit John Lennons hatte.

"Imagine there's no countries
It isn't hard to do
Nothing to kill or die for
And no religion too
Imagine all the people living life in peace, you"

Aktuelles Album

Between My Head and the Sky

Yoko Ono - Between My Head and the Sky

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Verstörung als Prinzip
Was musste diese Frau alles aushalten? Sie galt vielen als der Grund für die Trennung der Beatles. Dabei war sie schon lange bevor sie John Lennon kennenlernte eine anerkannte Performance-Künstlerin. Auch heute noch liebt sie das Experiment und die Verstörung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Make Some Noise

Make Some Noise

Mit Downloads Amnesty International unterstützen
John Lennon war einer der ersten Popstars, der sich sozial engagierte und mit spektakulären Aktionen für Aufsehen sorgte. Stets an seiner Seite: Ehefrau Yoko Ono. Die streitbare Künstlerin verwaltet nicht nur das musikalische Erbe des Beatle, gemeinsam mit Amnesty International hat sie die Aktion „Make Some Noise“ ins Leben gerufen.