Yung Hurn 1220 Cover

Yung Hurn - 1220

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Seit seinem viralen Hit "Nein" drückt Yung Hurn Deutschrap seinen Stempel auf und bricht mit allen bis dato geltenden Normen. Sein Debütalbum ist der Zwischenstand einer bewegten Karriere.

Yung Hurns Songs tragen Namen wie "Nein", "Ok Cool" oder "Mhm", sind selten drei Minuten lang und können mitunter auch nur aus wenigen Worten bestehen. Im sonst doch eher textlastigen Rap verleiht ihm allein diese Lässigkeit Sonderstatus, aber auch sonst ist der Künstler anders als alle anderen. "Ist das noch Hip-Hop?", fragte beispielsweise kürzlich die ZEIT. An Yung Hurn arbeiten sie sich gerade alle ab, von Tageszeitungsfeuilleton bis zum YouTube-Drunterkommentierer - und wissen zumeist fast nichts über ihn.

Video: Yung Hurn - "Was sie will"

Sein Debütalbum "1220" ist nun die logische Konsequenz aus einem breiten Sammelsurium an Tapes und EPs, die der Wiener über die letzten Jahre (meist gratis) ins Internet stellte und sich so direkt auf Deutschraps Bildfläche katapultierte. Nach wie vor lebt seine Musik von der Exzentrik und den vielen, kleine Einfällen, die sein Schaffen prägen, etwa wenn für "Ok Cool" eine PowerPoint-Präsentation als Musikvideo herhalten muss. Auf klimpernd-verspielt bis luftig-vibenden Stickle-Beats fasst Yung Hurn all das zusammen, was ihn 2018 ausmacht: von schnoddriger Ignoranz gegenüber seinen Hatern bis hin zu einer stark ausgeprägten romantischen Ader. Es gibt nicht viele deutschsprachige Künstler, die unpeinlich über Liebe und Sexualität schreiben können, doch Yung Hurn zählt definitiv dazu.

"1220" ist ein bisschen Hit-or-Miss, aber enorm spannend, kurzweilig und für ein Hurn-Release unerwartet eingängig. So ergibt sich am Ende des Albums ein buntes musikalisches Polaroid, dass das Schaffen des Wieners für den Moment einfängt, doch nach der nächsten Neuerfindung schon merkwürdig obsolet aussehen könnte.

Video: Yung Hurn - "Ok Cool"

 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Yung Hurn (Credit Buro bum bum)

Rap aus Österreich: Die spannendsten Künstler

Austro-Rap auf dem Vormarsch
Lange nahm Österreich eine Außenseiterrolle im deutschsprachigen Rap ein. Doch seit ein paar Jahren ändert sich dieser Status - nicht zuletzt wegen dem beispiellosen Erfolg von Künstlern wie Yung Hurn. Nach unserem Austro Pop-Special zeigen wir, was der Alpenstaat in Sachen HipHop zu bieten hat.
Ufo361 - James Dean (Bild: Video / Youtube)

Ufo361 featured Quavo auf seinem neuen Song

Deutsch-amerikanische Kollaboration der Superlative
Mittlerweile ist es mehrere Monate her, dass Ufo361 ein Foto mit Migos-Member Quavo aus dem Studio postete. Nun gibt es endlich das kreative Ergebnis in einem Musikvideo zu sehen.
Rich the Kid - Plug Walk Cover feat. Ufo361

Ufo361 remixed Rich The Kids "Plug Walk"

Zusammenarbeit mit internationalem Superstar
Vor Kurzem ließ sich Ufo361 mit dem US-Rapper Rich The Kid im Studio blicken. Kreatives Ergebnis der Session ist ein gemeinsamer Remix, der eine Ausnahme von vielen gescheiterten deutsch-amerikanischen Kollaborationen darstellt.