Herbert Grönemeyer

Zeit Podcast - Herr Grönemeyer, warum werden Sie von den Deutschen so geliebt?

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Er ist ein deutscher Superstar und so populär und kein Musiker hat hierzulande mehr Alben verkauft als er: Herbert Grönemeyer. Was ist jedoch an diesem Künstler so faszinierend, der bösen Zungen zufolge weder singen noch tanzen kann? Vielleicht gibt ja dieses fünfstündige (!) Interview Antworten auf das Phänomen.

Fünf Stunden und 15 Minuten lang haben ZEIT-Online-Chefredakteur Jochen Wegner und ZEITMagazin-Chefredakteur Christoph Amend mit Sänger Herbert Grönemeyer über tatsächlich Gott und die Welt gesprochen. Dass die beiden ihn auch noch dazu gebracht haben, in diesem Interviewpodcast von Zeit.de auch noch den nicht mehr allzu geliebten Hit "Männer" mit Ukulele-Begleitung spontan zu singen, sagt schon einiges über die entspannte Atmosphäre des Gesprächs aus. Und so kann man sich durchaus interessante Antworten auf Fragen nach Familie und Freunden, dem Älterwerden sowie dem aktuellen Zustand "seiner" Länder Deutschland und Großbritannien erhoffen.

Interview-Podcast: Herr Grönemeyer, warum werden Sie von den Deutschen so geliebt?

Und natürlich ist Titelfrage, warum Grönemeyer eigentlich von den Deutschen so geliebt wird, eine der spannendsten Stellen im Gespräch. Als Antwort gibt er zunächst an, er wisse das natürlich nicht, aber nach einer Weile vermutet er folgendes: Seine Musik rühre die Menschen einfach an, auch wenn er textlich oft aufgrund seiner eigenwilligen Art zu singen, nicht verstanden wird. Aber die lautmalerischen Lyrics seien dabei das Geheimnis, wie in dem Song "Mensch", denn dieser funktioniere in den USA deshalb genauso gut wie in Deutschland.

Doch an dieser Stelle sind wir erst bei ca. 155 Minuten von insgesamt fast 315 und das ist eben das Interessante an dem Konzept dieses Interviepodcasts mit dem Übertitel "Alles gesagt?". Die Interviewten entscheiden selbst, wann "alles gesagt" ist: Gespräche können so zwölf Minuten dauern, drei Stunden oder wie im Fall von Herbert Grönemeyer auch über fünf Stunden.

Wer danach noch nicht genug Grönemeyer hat, so klingt das aktuelle Album "Tumult": Tonspion-Review.

Inhaltsverzeichnis des Gesprächs mit Herbert Grönemeyer mit Minutenangaben:

  • 10:05 Mein Vater sang so falsch, er flog aus dem Chor
  • 12:20 Wie geht‘s Deutschland?
  • 15:25 Kaffeetrinken mit Willy Brandt und Nelson Mandela
  • 19:20 40 kluge Köpfe für das Land
  • 24:10 Wie geht‘s Großbritannien?
  • 36:50 Die Weite von Berlin
  • 42:20 Dreharbeiten in der DDR
  • 53:00 "Spiel bloß nicht in der DDR"
  • 58:00 Die Bergbau-Familie Grönemeyer
  • 59:00 Sein Vater
  • 1:11 Die Gitarre und die Mädchen in der Bretagne
  • 1:12 "Ich sollte Friederike heißen"
  • 1:17 Das erste Instrument: Ukulele
  • 1:20 Der Weg zum Theater
  • 1:23 Der erste Plattenvertrag
  • 1:25 Die ersten Platten: alle Flops
  • 1:27 Dreharbeiten zu Das Boot
  • 1:30 Sein Lehrer Peter Zadek
  • 1:32 Der Autofan Grönemeyer
  • 1:50 Grönemeyer, Amend und Wegner singen Männer
  • 2:01 Das schnelle A-oder-B-Spiel
  • 2:12 Wer ist deutsch?
  • 2:15 Die große Debatte seit 2015
  • 2:27 Auf Deutsch singen
  • 2:30 Seine Favoriten von Rio Reiser bis Peter Fox
  • 2:36 Warum lieben die Deutschen ihn so?
  • 2:48 Sein Vater Teil 2
  • 3:06 Wie Musiker heute Geld verdienen
  • 3:13 Zu Hause hört er Hip-Hop
  • 3:21 Die Macht der Algorithmen
  • 3:30 "Ich singe so, wie ich mich bewege"
  • 3:40 Heute ist jeder ein Star auf Instagram
  • 3:42 Sein Verhältnis zu den Medien
  • 3:45 Die Paparazzi-Affäre
  • 3:49 Die öffentlichen Gefühle
  • 4:00 Die nächste Platte
  • 4:05 Der Bergwerksdirektor Eisenmenger
  • 4:12 Was Grönemeyer in sein Smartphone tippt
  • 4:24 Angela Merkels "Wir schaffen das" und die große Flüchtlingsdebatte
  • 4:30 Der Erfolg der Rechten
  • 4:36 Theatermensch Grönemeyer
  • 4:41 Der Filmschauspieler Grönemeyer und Das Boot
  • 4:44 Vor seinem Elternhaus in Bochum
  • 4:47 Vom Älterwerden
  • 4:52 Papa Grönemeyer
  • 4:54 Über Beziehungen
  • 4:56 Über Freundschaften
  • 5:01 Über Bono
  • 5:05 Wie schreibt er seine Melodien?
  • 5:06 Wie arbeitet er mit seinem Produzenten?
  • 5:09 Als er einmal eine komplette Plattenproduktion weggeworfen hat
  • 5:14 Scheitern als Chance

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

 

Ähnliche Künstler