Versions

Zola Jesus

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Für ihr neues Album hat Zola Jesus ihren Songs sämtliche elektronischen Anteile entzogen. Neu arrangiert präsentiert sie Lieder im klassischen Gewand als "Versions". Der Titel hält, was er verspricht.

Download & Stream: 

Normalerweise bettet Nika Roza Danilova alias Zola Jesus ihre voluminöse Stimme in ein wuchtiges Soundgerüst aus Elektronik. Auf "Versions" tauscht sie die elektronischen Elemente gegen Streicher aus und stellt ihre Songs so in einen völlig neuen Kontext.

Ausschlaggebend war ein Auftritt im Guggenheim Museum in New York, beim dem Zola Jesus Unterstützung von dem Industrial-Pionier JG Thirlwell (Foetus) bekam, den u.a. Trent Reznor (Nine Inch Nails, How To Destroy Angels) und Marilyn Manson zu ihren Vorbildern zählen, der ihre Songs für ein Streichquartett arrangierte.

Zola Jesus - Avalanche (live at the Guggenheim)

 

"Versions" ist demzufolge kein neues Album, denn neue Songs wurden bis auf das bisher unveröffentlichte "Fall Back“ nicht aufgenommen. Vielmehr kleidet Zola Jesus Lieder ihrer beiden letzten Alben "Stridiulum II" und "Conatus" in ein neues Gewand. Dabei überrascht die klassisch ausgebildete Opernsängerin aus Wisconsin teils mit einer ungewohnten Milde. Im Herbst folgt eine entsprechende Tour mit JG Thirlwell und dem Mivos Quartet. Deutschland ist mit einem Termin am 5. Oktober 2013 im Berliner HAU dabei.

>> Review und Free Download zu "Stridilum II"

>> Review und Free Download zu "Conatus"

Zola Jesus - Fall Back

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen