15 deutsche Acts, die man kennen sollte

Bestenliste für englischsprachige User

Tonspion goes english: In unserer Bestenliste "15 german artists you need to know" empfehlen wir unseren internationalen Nutzern, welche deutsche Künstler sie kennenlernen sollten. 

Was sich die Welt unter "German music" vorstellt, kann man einfach herausfinden, wenn man diesen Begriff googlet. Die Ergebnisse sehen ungefähr so aus: 

Offenbar ist es an der Zeit mit ein paar Vorurteilen aufzuräumen. Seit Kraftwerk, Nena oder Rammstein haben es nur wenige deutsche Künstler zu internationalem Ruhm gebracht, dabei ist die heimische Musikszene im Land extrem erfolgreich und vielseitig. Doch die Sprachbarriere ist offenbar zu groß und Deutschland auf der Weltkarte der Popmusik zu klein. 

Wir haben uns 15 aktuelle deutsche Acts rausgepickt, die in letzter Zeit neue Musik veröffentlicht haben oder demnächst veröffentlichen werden. Wer fehlt deiner Meinung nach in dieser Liste? Poste deine Vorschläge als Kommentar! To be continued... 

Bestenliste: 15 German artists you need to know

Empfohlene Themen

Udo Lindenberg

Die besten Songs von Udo Lindenberg von 1970 bis heute

Keine Panik! Die wichtigsten Stationen von Udo Lindenberg
Anfang der 70er startete Udo Lindenberg als Solokünstler durch und hat mit 35 Studio-Alben und knapp 80 Singles bis heute insgesamt über 4 Millionen Tonträger verkauft.  Am 17. Mai 2018 feiert das Original seinen 72. Geburtstag und wir zeigen euch die wichtigsten Stationen seiner Karriere.  
Cro Serie fake / tru Screenshot

Cro startet künstlerisches Doku-Projekt

Was steckt hinter der Maske?
Biographien und Dokus über Rapper gibt es viele. Cro startet mit "fake / tru. series. life." dagegen sein eigenes, avantgardistisches Serienprojekt. Seht hier die erste Folge.

Aktuelles Album

Kraftklub "Keine Nacht für Niemand" Artwork

Kraftklub - Keine Nacht für Niemand

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Geschichtsstunde mit K
Musikalische Überraschungen haben Kraftklub auf ihrem dritten Album nicht zu bieten, müssen sie aber auch nicht. Dafür gibt es Zitate quer durch die deutsche Popgeschichte.