23. Januar 2009: Die Alben der Woche

Mit Bruce Springsteen, Franz Ferdinand, Jimi Tenor & Kabu Kaba, Omar Rodriguez-Lopez, PPP und "Hands On Scooter"

Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.

Bruce Springsteen - Working On A Dream
Schön, dass ein Mann wie er, der musikalisch eigentlich schon alles erreicht hat, anscheinend immer noch Träume hat. Aber natürlich hat "The Boss" seine große Zeit schon hinter sich - ein wegweisendes Album wie "The River" wird ihm ebenso nicht mehr gelingen wie das testosteronschwangere "Born in the USA". Aber, immerhin: er altert mit diesem Spätwerk weiterhin in Würde. js

Franz Ferdinand - Tonight: Franz Ferdinand
Selbst, wenn man sich Mühe gibt, dem smarten Charme dieser Band nicht zu verfallen: es funktioniert nicht. Das neue Album ist als Soundtrack zu einer hedonistischen Großstadtnacht gedacht - aber es ist noch viel mehr. Nämlich erneut der Beweis, dass die Schotten mit ihrem Britrock voller Dance-Appeal wohl eine der stilsichersten und wichtigsten Bands der letzten Jahre sind. js

Jimi Tenor & Kabu Kaba  - 4th Dimension
Mit Jimi Tenor ist nachwievor zu rechnen. Diesmal widmet er sich gemeinsam mit der westafrikanischen Band Kabu Kaba dem Thema Afrobeat. Fiebrige Platte, auf der Tenor sich ganz in den Dienst seiner Begleitmusiker stellt. fs

Omar Rodriguez-Lopez - Old Money
Prog-Rock auf einem Hip-Hop-Label? Spielt es eine Rolle, wo ein Album erscheint, das wie der feuchte Traum eines Muckers klingt, der bei aller Virtuosität aber nicht vergisst kleine Melodien auszustreuen, die selbst die wüsteste Kakophonie mit Wiedererkennungswert versehen? Weit vorne und ganz weit draußen. fs

PPP - Abundance
Mit "Triple P" gelang den Platinum Pied Pipers ein ganz großer Wiurf in Sachen Hip-Hop. Mit dem Nachfolger haben sie sich ganz schön zeit gelassen und in der zwiscxhenzeit jede Menge Duftmarken hintzerlassen. Die merkt man "The Abundance" an, noch organischer, noch songorientierter ist PPPs Future-Funk geworden. fs

V.A. - Hands On Scooter
Was haben Sido, Jan Delay, Modeselektor, Andreas Dorau und die Klostertaler gemeinsam? Sie sind alle Scooter-Fans, wenngleich aus verschiedenen Beweggründen. Die Schere auf dieser Compilation geht deshalb ziemlich weit auseinander. Wer bisher kein Fan von H.P. Baxxters Nonsens-Techno-Kabarett war, wird auch durch "Hands On Scooter" nicht dazu. Wahre Fans hassen diese Platte sowieso. fs

Empfohlene Themen