40 Jahre The Cure: Die 10 besten Songs

Von "A Forest" bis "Lovesong" - Die ultimativen Hits

Auf ihrem Konzert zum 40. Bandjubiläum spielten The Cure ihre größten Hits aus 40 Jahren. Hier sind die unserer Meinung nach ultimativen Hits von The Cure. 

40 Jahre The Cure: Bereits in der Schule fanden sich ein paar Schüler in West Sussex zusammen, um gemeinsam düstere Musik zu machen und der Langeweile des Alltags zu entfliehen. Zwei Jahre später erschien die erste Single "Killing An Arab". Der Rest ist Geschichte: The Cure sind eine der wegweisenden Bands des New Wave und bis heute eine Marke. Ihre Konzerte sind aufgrund ihrer epischen Länge schon legendär. Und auch wenn nicht mehr viel neues kommt: ihre Klassiker klingen immer noch frisch und unverbraucht wie am ersten Tag.

1. Lovesong

Eines der einfachsten und eindringlichsten Liebeslieder, die je geschrieben wurden. Adele adelte den Song auf ihrem Megaseller "21" mit einer ganz eigenen Version und einige Fans wären sicherlich erstaunt, das Lied im Original zu hören. 

2. Boys Don't Cry

Mit "Boys Don't Cry" haben The Cure eine zeitlose Hymne geschrieben, zu der schon zahlreiche Generationen gefeiert haben und die heute noch auf jeder Hipster-Party die Jungs und Mädels zum Ausrasten bringt.

3. Friday I'm In Love

Wenn es den perfekten Popsong vermutlich auch nicht gibt, ist "Friday I'm In Love" trotzdem schon verdammt nah dran. So viel Sehnsucht in so einen federleichten Song zu verpacken, das schafft nur Robert Smith.

4. Just Like Heaven

"Just Like Heaven" ist ein exzellentes Beispiel dafür, was für großartige Musiker Robert Smith und seine Band sind. Ein paar Akkorde schrubbeln kann jeder, doch dieses ganz spezielle Arrangement zu kreieren mit gefühlten 20 Hooklines, die sich für immer ins Gedächtnis einbrennen, das ist nicht nur Pop. Das ist Kunst.

5. Why Can't I Be You

The Cure wurden berühmt für ihre traurigen Lieder von vergeblicher Liebe und Selbstzweifel. Das trifft auch für "Why Can't I Be You" zu, auch wenn dieser Song für nichts als gute Laune sorgt. Für die finale Nummer ihrer aktuellen Tour kroch Robert Smith sogar von seiner Gitarre hervor und wagte drei Tanzschritte in Richtung Bühnenrand.

6. A Forest

Auf "A Forest" sind The Cure noch New Wave-Minimalismus in Reinform. Vier Akkorde, ein Break in der Mitte fertig ist der Song. Refrain? Fehlanzeige. Doch aufgrund seines perfekt inszenierten minimalistischen Arrangements ist "A Forest" ein athmosphärisches Meisterwerk. Auch live nach wie vor eine der besten, intensivsten Nummern, die The Cure zu bieten haben.

7. The Walk

Genauso wie ihre Kollegen New Order setzten The Cure 1983 verstärkt Synthesizer ein und schafften mit "The Walk" ihre erste Single in den Top 20- Charts zu platzieren.

8. Pictures Of You

Auf das gutgelaunte Pop-Album "Kiss Me, Kiss Me, Kiss Me" folgte das tiefschwarze "Disintegration" und zeigt die beiden Pole, zwischen denen sich die Musik von The Cure bewegt. "Pictures Of You" gehört alleine schon aufgrund seines epischen Gitarrenintros ganz klar zu den besten Songs der Band.

9. Lullaby

Der Grusel-Song "Lullaby" ist der kommerziell erfolgreichste Song der Band und landete im UK auf Platz 5 der Charts. Das Video gewann außerdem zahlreiche Awards. Trotz dieser Erfolge blieb die Band ihrem eigenen Sound treu und machte Zeit ihrer Karriere nie etwas, das nicht einfach nur nach The Cure klang.

10. Lovecats

Für "Lovecats" ließen The Cure ihre New Wave-Wurzeln kurzfristig hinter sich und schufen einen Party-Klassiker, zu dem sogar Oma im Schaukelstuhl mitwippen konnte. Eine der ersten Singles, mit denen The Cure auch in Deutschland bekannt wurden. Vielleicht der größte kommerzielle Kompromiss ihrer Karriere, aber keiner, für den man sich schämen müsste.

Empfohlene Themen

Johnny Cash

The Man in Black: Die zehn besten Songs von Johnny Cash

Herb und herzergreifend von Country zu Alternative
Johnny Cash ist eine Ikone der Country-Welt, die auch die dunklen Seiten des Lebens auslotet. Sein musikalisches Erbe ist gewaltig und seine "American Recordings" in vielerlei Hinsicht der Soundtrack zu echter Hingabe – an die Liebe, das Leben und die Musik.
Orange Hour
ANZEIGE

Voting: Wähle deinen Favoriten für den Orange Hour Support Award

Wir suchen den Soundtrack zum Sonnenuntergang - hier sind die Nominierten
Vor einigen Wochen haben Schöfferhofer und Spinnup zum Orange Hour Support Award aufgerufen. Aus den eingegangenen 460 Songs hat die Jury, darunter unsere Redakteurin Nicole Ankelmann, nun die besten zehn ausgewählt. Und jetzt seid ihr dran!

Aktuelles Album

The Cure – Desintegration

The Cure - Disintegration

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Es ist der "Spiderman is coming tonight"-Refrain von "Lullaby", der The Cure 1989 trotz aller Düsternis auch weit außerhalb ihres eingeschworenen Frankreises enorme Anerkennung beschert. Als das dazugehörige Album "Disintegration" erscheint, hat die Band bereits zwölf Jahre und sieben Longplayer auf der Uhr.