5 Platten, die du im Januar hören solltest

Die Tonspion Redaktion empfiehlt

Ist den Ohren im Januar noch etwas einsam zumute? Weißt du nicht, was du deinen Gehörgängen in den kommenden 30 Tagen Gutes tun kannst? Diese Liste mit Redaktions-Empfehlungen der allerjüngsten Musikgeschichte hilft gern.

Peter Doherty - “Hamburg Demonstrations”

Ist das nicht der Typ von The Libertines und den Babyshambles? Der mit den ganzen Drogengeschichten? Kann nicht sein! Aber doch. In dem vermeintlichen Rüpelrocker Peter Doherty steckt ein Poet, Lyriker und begnadeter Songwriter – auch fernab von Stromgitarren und harten Drogen.

Review lesen


Maggie Koerner - “Dig Down Deep”

Es ist erst ihre Debüt-EP und schon jetzt schlottern uns die Knie. Ehrlicher, roher und konsequent vocalfokussierter Soul. Mit jedem einzelnen der vier Songs auf dieser Scheibe wird Koerner dem Titel der EP und ihrem eigenen Anspruch absolut gerecht – “I want music to make people feel again, to ask questions again about what the hell is happening around us.”

Review lesen


Julian Maier-Hauff - “Eman Remixes Pt. 1”

Elektronische Musik und Improvisation gehören für die Wenigsten zusammen. Dabei passt es doch soo gut! Einziges und wichtigstes Beweisstück in dieser Argumentation: Die Musik von Julian Maier-Hauff. Für genauere Betrachtung der Beweislast stellt Tonspion einen Ausschnitt zum freien Herunterladen bereit. Einfach immer dem Link nach.

Review lesen


MoTrip - Mosaik (MoTrip orchestrated by Jimek)

Kurzes Vorurteil-Bullshit-Bingo: Rap ist düster, Rap ist aggressiv, Rap spielt gern mit dem Asozialen. Nun die aufwändigere Richtigstellung: Rap funktioniert erstaunlich gut mit gesellschaftlich relevanten Texten und einem Orchester als Backup. Mo-Trips Genre-Mashup begann 2016 als spannendes Experiment und mündete nun in einem beeindruckenden Live-Album.

Review lesen


Justice - “Woman”

Unsere Lieblingsfranzosen aus den 00er Jahren sind zurück. Vor zehn Jahren prägten sie einen kompletten Sound in der Elektro House Szene. Heute sind sie eventuell nicht mehr der neue heiße Scheiß, aber vielleicht trotzdem besser denn je.

Review lesen


Zur Vollständigkeit empfiehlt sich selbstverständlich auch noch ein ausgiebiger Blick auf die besten 20 Alben des zurückliegenden Jahres. Damit kann diesen Monat musikalisch dann wirklich nichts schief gehen!

Liste ansehen

► Die Tonspion Playlists bei Spotify abonnieren

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #36
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #36

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?
In der letzten Ausgabe habt ihr die musikalische Begleitung für einen ruhigen Abend am Kamin geliefert bekommen, dieses Mal geht es in eine andere Richtung. Düsterer Indie-Rock, und treibende Electro-Beats bestimmen die 36. Ausgabe unserer Kolumne. 
DemarcoTheMan - 1-800-MEATBACK (Artwork)
TONSPION TIPP

Fast Forward: Neue Rap-Hits aus dem Netz #2

Harte Beats und große Emotionen
Zur Feier unseres neuen Ablegers Rapspion werden wir euch in dieser Kolumne regelmäßig die kommenden Hip-Hop-, Rap- und R&B-Hits aus dem Netz vorstellen. Komprimiert und im Schnelldurchlauf. Diese Woche: Eine große Portion Trip-Hop für entspannte Herbst-Tage. 
Ulysee - Mañana (Youtube / Thumbnail)
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #35

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?
Es wird gemütlich. Sowohl vor dem heimischen Kamin (für all die Glücklichen, die einen haben), als auch in unserer Kolumne. Dieses Mal haben wir jeden Menge Soul, Downtempo und Songwriter.
Spotify for Artists App

Wie funktioniert Spotify for Artists?

Wie Künstler und Labels das neue Spotify-Tool zur Analyse ihrer veröffentlichten Musik nutzen können
Von vielen Usern geliebt, von Künstlern gelegentlich immer noch missverstanden und unterschätzt: Spotify ist das Flaggschiff aller Musik Streaming Dienste. Die gute Neuigkeit für Künstler, Management und Labels ist, dass es nun endlich, nach ca. 1,5 Jahren Testphase, offiziell “Spotify for Artists” gibt. Was das genau ist und was es kann, zeigt der Künstler-Manager Robert Helbig hier.

Aktuelles Album