TONSPION TIPP

AfD wegbassen: Berliner Clubs laden zur größten After-Hour am 27. Mai 2018

Über 70 Berliner Clubs, Parties und Bars machen laut gegen Rechts

Es könnte der größte Massenrave seit der Loveparade werden: rund 70 Berliner Clubs und Party-Organisatoren haben zum Rave gegen Rechts aufgerufen und wollen am Sonntag die "AfD wegbassen". Start um 12 Uhr an der Siegessäule Berlin!

Am 27. Mai wollen AfD und Pegida mal wieder gegen Ausländer und Flüchtlinge auf die Straße gehen und demonstrieren. Um zu zeigen, wer hier das Volk ist, rufen die Berliner Clubs zur Gegendemo. Unzählige Soundsystems werden ab 12 Uhr den Gegenprotest in Berlin-Mitte anheizen. Start ist an der Berliner Siegessäule und führt über die Straße des 17. Juni zum Brandenburger Tor.

Nur das Berghain, das sonntags die meisten Gäste anzieht ist - zumindest offiziell - nicht dabei - und das obwohl eine AfD-Politikerin kürzlich die Schließung des Clubs forderte.

Teilnehmende Clubs und Partys:

://about blank
anomalie
arab* underground
arena
artlake festival
audiolith
b:east partys
bachstelzen
badehaus
bassliner
beate uwe
berlina für techno
bewegungsfreiheit
birgit und bier
boilerroom berlin
borderlines (ruhrgebiet)
bucht der träumer*
burg schnabel
buttons
cassiopeia
chalet
clubcommission
club der visionäre
cocktail d'amore
cosmic society
crack bellmer
dasMoment
deep frequencies
draußen ist`s schöner
drosssel
dr pong
empower
endlos frei
enter the void
feel festival
female:pressure
fernab
festsaal kreuzberg
fiese remise
frauengedeck
free open air koalition
frei(t)raum
fuffzig / achtzig
fusion festival / kulturkosmos (lärz)
gassen aus zucker (wien)
gegen
gmf
goethebunker (essen)
gretchen
grenzenlos kollektiv
grießmühle
golden gate
goys n' birls (köln/berlin)
gutzeit
hedonistische internationale
herz & leber
hidden institut
hotel shanghai (essen)
ich liebe mein leben
institut für zukunft (leipzig)
ipse
jack bimski
jonny knüppel
kaffee burger
kaffeeklatsch kollektiv
kater blau / holzmarkt
keller
killekill
klangbiotop
klangkost
klangsucht
klunkerkranich
kollektives bewusstsein
kopfüber
krachtigall
kulturelles neuland e.V.
liebe auf den 1. tanz
lollywood (essen)
love techno hate germany
marionismus
meetup berlin
mensch meier
minimal
minnibar kollektiv
mit dir festival
mjut (leipzig)
moebel olfe
moloch (hamburg)
monis rache
monophobia
nation of gondwana
oase
oewerall festival
ohm
polygon club & garden
pornceptual
promenaden eck
prince charles
quality time
reclaim club culture
rebellion der träumer
return of the hardcore
restrealitaet
revolver partys
ritter butzke
rotbart
rote schule
rsnzrflxn (hamburg)
rummels bucht
sage restaurant
save berlin
schabernack
schwuz
serendubity
sisyphos
so36
so&so (leipzig)
solidarisch tanzen
sonntagsinstitut
springstoff
st georg
stil vor talent
studio kreuzberg
sturm und drang
südblock
südpol (hamburg)
suicide circus
supramarionistische aktion
tanzjewimmel
techno stole my heart
techno türken
telekollegen
theclubmap
the on! show
tresor
unbedingt
upstruct
valian kollektiv (potsdam/berlin)
voll schön
voodoohop
warning
wilde möhre festival
wilde renate
wildenbruch bar
whole united queer
yaam
z-kollektiv
zecko 
zuckerzauber
zum schwalbenschwanz
zug der liebe
zurück zu den wurzeln festival

Hier das Stamement der Veranstalter:

Kein Dancefloor für Nazis.

Berlins Clubkultur ist alles, was die Nazis nicht sind und was sie hassen: Wir sind progressiv, queer, feministisch, antirassistisch, inklusiv, bunt und haben Einhörner. Auf unseren Dancefloors vergesellschaften sich Menschen mit unbegrenzten Herkünften, vielfältigsten Begehren, wechselnden Identitäten und gutem Geschmack. Demgegenüber verkörpern AfD und Pegida ein repressives, heteronormatives, antifeministisches und rassistisches Bild von Gesellschaft.

Ihr Ziel ist die völkische Formierung, die Rekonstituierung nationalistisch-homogener Staaten und die Stigmatisierung von allen, die nicht dazugehören sollen. Sie wollen am 27. Mai ihre menschenfeindliche Ideologie zum Kanzlerinnenamt tragen, um den Druck von Rechtsaußen aufrechtzuerhalten und zu verstärken.

Sichtbare Merkmale dieser Strategie sind die Verschärfungen der Regierungspolitik gegen Geflüchtete, die Aufrüstung der sog. Inneren Sicherheit und – als Gipfel der Geschmacklosigkeit – das Heimatministerium. Dieser Zustand ist nicht tanzbar. Deshalb wird unsere Party ihren Aufmarsch crashen. Wir laden die Berliner Feierszene zur Afterhour - den AfD-Aufmarsch wegbassen!

Kommt am 27. Mai 2018 nach Berlin-MItte oder macht Euer eigenes Ding mit oder ohne Soundsystem.

 

Empfohlene Themen

BVG macht "My Way" in abgefahrenem Clip zu ihrem Ding
ANZEIGE

BVG macht "My Way" in abgefahrenem Clip zu ihrem Ding

Imagefilm der Berliner Verkehrsbetriebe mit Stargast
Ein derart cooles Cover des etwas angestaubten Frank-Sinatra-Klassikers hinzubekommen, ist schon 1. Klasse: Mit viel Selbstironie und Star-Kollaboration zeigt die BVG einmal wieder – they do it their way. Seht hier den Clip und entdeckt den Cameo-Auftritt von Cro.
10 Tipps: Wie man garantiert ins Berliner Berghain kommt
TONSPION TIPP

10 Tipps: Wie man garantiert ins Berliner Berghain kommt

Und wann du dir die längste Schlange Deutschlands sparen kannst
Jedes Wochenende verharren Hunderte Touristen und Berliner manchmal stundenlang in der Schlange vor dem berühmtesten Club Deutschlands. Alle reinlassen geht längst nicht mehr. Wie man ganz sicher reinkommt, wissen nur die Türsteher. Wie du garantiert nicht ins Berghain kommst, erfährst du in unserer Top 10.