Albumcharts: AC/DC mit erfolgreichstem Album des Jahres

Platz 1 und beste Startwoche seit 2007

Die unkaputtbaren AC/DC haben mit ihrem neuen Album "Rock Or Bust" einen neuen Rekord hingelegt. Sie verkauften in der ersten Woche die meisten Exemplare seit 2007. 

Mit "Rock Or Bust" erobern die australischen Hardrocker einmal mehr auf Anhieb die Spitze der deutschen Albumcharts. Ihr unverändertes Erfolgsrezept: immer straight nach vorne rocken und keine Experimente.

Mit Herbert Grönemeyer und Pink Floyd belegen weitere Veteranen Platz 2 und 3, während sich Haftbefehl mit seinem Album "Russisch Roulette" mit Platz 4 begnügen muss. Allerdings ist er bereits der 27. Rapper, der im laufenden Jahr ein Album in die Top 5 bringt und das obwohl man der jugendlichen Zielgruppe nachsagt, keine Musik mehr zu kaufen. 

Top 50: Die besten Alben 2014

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Herbert Grönemeyer 2017 (Credit: Universal Music)

Gemeinsam gegen Rechts: Herbert Grönemeyer tritt bei Festival in Jamel auf

Hoher Besuch bei "Jamel rockt den Förster"
Am 24. und 25.08.18 fand erneut das jährliche "Jamel rockt den Förster"-Festival statt und positionierte sich aktiv gegen Rechtsextremismus. Neben Auftritten von Kettcar, Marteria & Casper u.v.a, gab es in diesem Jahr einen ganz besonderen Überraschungsgast: Herbert Grönemeyer.
Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Roger Waters bedrängt Radiohead, ihr Konzert in Tel Aviv abzusagen
In deutschen Medien wird bisher kaum darüber berichtet, in England ist es ein riesiges Thema: Radiohead spielen heute ein Konzert in Tel Aviv und über 1200 (mehr oder weniger bekannte) britische Künstler angeführt von Roger Waters und Regisseur Ken Loach protestieren öffentlichkeitswirksam dagegen. Und fördern damit antisemitische Tendenzen.