Amazon produziert eigene "Herr der Ringe"-Serie

Die Rückkehr des Königs?

Amazon kann Netflix & Co. ausstechen und sichert sich damit die Rechte für eine exklusive "Herr der Ringe"-Serie. Hier findet ihr alle Infos zur Neuinterpretation. 

Video: Der Herr der Ringe - Die Gefährten - Trailer

"Herr der Ringe" verbinden viele Fans mittlerweile wohl automatisch mit den Gesichtern von Elijah Wood, Orlando Bloom, Sir Ian McKellen oder Sean Bean. Dies könnte jedoch bald ein Ende haben. Berichten zufolge kam es zu einer Übereinkunft mit J.R.R. Tolkien-Vertretern und New Line Cinema, welche den Amazon Studios die Produktion einer "Herr der Ringe"-Serie mit mehreren Staffeln ermöglicht. 

Amazon-Besitzer Jeff Besoz scheint zudem bereit zu sein, für die Produktion tief in die Tasche zu greifen: Nachdem die Produktionsrechte für ca. 200 Millionen Dollar erworben wurden, sollen sich die Kosten für eine Staffel der neuen Serie ebenfalls auf mindestens 150 Millionen Dollar belaufen.

"Der Herr der Ringe ist ein kulturelles Phänomen, welches seit Jahrzehnten das Vorstellungsvermögen von Fantasy-Fans in Literatur und auf dem großen Bildschirm."

- Amazon Studios

Bisher gibt es noch keine Infos über die Tatsächliche Umsetzung der Serie. Es wurde jedoch bereits bekannt gegeben, dass ebenfalls Geschehnisse, welche vor der Handlung des ersten Buchs spielen, in die neue Story eingebunden werden sollen. Wir bleiben gespannt. 

Empfohlene Themen

Scrubs

I’m No Superman: Die zehn besten Songs aus Scrubs

Die perfektesten musikalischen Momente aus der Kult-Serie
Die Serie mit Zach Braff und Sarah Chalke sowie vielen Gaststars wie Elizabeth Banks, Heather Locklear, Heather Graham oder Michael J. Fox wurde nicht nur wegen ihres anarchischen und ironischen Humors zum Kult, sondern auch wegen des cleveren sowie vielfältigen Einsatzes von Musik: Eine ganze Folge wurde sogar als Musical gedreht! Hier kommen die (subjektiv) zehn besten Songs aus Scrubs:
Roseanne Reboot

Nach Rassismus-Eklat: "Roseanne" geht ohne Roseanne weiter

Serie bekommt Ableger unter Titel "The Conners"
Roseanne Barr hat mit einem rassistischen Post für einen derartigen Eklat gesorgt, dass ihre erfolgreiche Serie "Roseanne" eingestellt wurde: Der Sender ABC erklärte nun, dass die Serie nun einen Spin-Off bekäme, allerdings ohne seine Hauptdarstellerin und unter dem Namen "The Conners".