Anne Clark - I'll Walk Out Into Tomorrow (Dokumentation)

Film über die New Wave Ikone kommt ins Kino

Mit dem düsteren Elektronik-Track "Our Darkness" stieg Anne Clark im Jahr 1985 in die deutschen Single-Charts ein. Danach wurde etwas ruhiger um die britische Künstlerin. Der Film "I'll Walk Out Into Tomorrow" zeichnet die außergewöhnliche Karriere der heute 57-Jährigen nach.

Anne Clark steht seit mehr als 30 Jahren auf der Bühne. Mitte der 80er Jahre beeinflussten New Wave Klassiker wie "Our Darkness" und "Sleeper in Metropolis" eine ganze Generationen von Musikern. Ihre analogen Synthesizer-Sounds machten die Poetin zu einer Wegbereiterin des Techno.

Nach ihrem überraschenden kommerziellem Erfolg und nachfolgenden Problemen mit ihrer Plattenfirma verschwand sie von der musikalischen Bildfläche und erfand sich in der stillen Einsamkeit Norwegens neu.

Regisseur Claus Withopf begleitete Anne Clark fast ein Jahrzehnt lang und porträtiert die Ausnahmekünstlerin – eine musikalische Rebellin, die sich jenseits des kommerziellen Mainstreams auf ihrer eigenen Tonspur bewegt.

Mit existentiellen Lyrics, handfester Poesie und akustischen Experimenten schuf Anne Clark ein Repertoire feinster elektronischer Musik. Nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Publikum stellte sie unermüdlich vor neue Herausforderungen. Ihren Stil wechselte Anne Clark unentwegt, einzig ihrer Identität blieb sie dabei stets treu.

"Anne Clark - I'll Walk Out Into Tomorrow" kommt ab 25. Januar 2018 ins Kino. Bei einigen Premieren sind die Künstlerin und der Regisseur Claus Withopf anwesend.

Video: Anne Clark - Our Darkness

Empfohlene Themen