Apple kurz vor Übernahme von Beats by Dre

Macht Apple Dr. Dre zum ersten Hip-Hop-Milliardär?

Beats by Dre, die gemeinsam von Hip-Hop-Mogul Dr. Dre und Jimmy Iovine gegründete Firma für hochpreisige Kopfhörer, steht offenbar kurz davor, von Apple übernommen zu werden. 3,2 Millliarden soll das Angebot von Apple schwer sein.

Durch den Deal, der bisher nur durch Dr. Dre in einem Video bestätigt wurde, das kurz darauf wieder von seiner Facebook-Seite entfernt wurde, könnten zukünftig alle Apple-Geräte mit den basslastigen, speziell auf Hip-Hop abgestimmten, Kopfhörern von Beats ausgerüstet werden. Es wäre für Apple die größte Übernahme einer Firma in seiner Geschichte.

Apple: I-Tunes Radio kommt im Herbst

Beats by Dre dürfte für Apple nicht nur durch seine Kopfhörer interessant sein. In den USA hat Beats Anfang 2014 mit Beats Music einen eigenen Streaming-Service vorgestellt, an dessen Entwicklung Musiker wie Trent Reznor (Nine Inch Nails) beteiligt waren. Bisher ist der Deal noch nicht bestätigt, sollte er sich allerdings bewahrheiten, dürfte Dr. Dre zum ersten Milliardär des Hip-Hop werden. Kein Wunder, dass der Mann seit Jahren auf sein neues Soloalbum „Detox“ warten lässt.

Streaming-Anbieter im Vergleich

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

"Hey Siri": Apple stellt AirPods 2 mit Sprachsteuerung vor

Neue Version der True Wireless-Vorreiter

Apple verzichtet bei der neuen Version seiner Kopfhörer auf das ganz große Update, liefert mit der integrierten Sprachsteuerung aber eines der erhofften Features. Hier gibt es alle Infos zu den neuen "AirPod 2"-Kopfhörern. 

Die 8 besten Apps zum Beats produzieren für iOS und Android

Unterwegs Musik produzieren auf dem Smartphone

Musik unterwegs zu produzieren, schnell mal einen Beat in der U-Bahn bauen, eine Melodie ins Smartphone trällern und eine Demo daraus bauen, wenn man am Flughafen wartet: Es gibt immer mehr Apps, mit denen sich fast schon professionell Musik machen lässt. Wir haben eine Auswahl an Apps für Android und iOS zusammengestellt, mit denen ihr Beats produzieren könnt, wo immer ihr auch seid. 

R.I.P. Apple iPod 2001 - 2017

Apple stellte 2017 seinen legendären MP3 Player ein

16 Jahre nach seinem Siegeszug ist der Apple iPod 2017 aus der Produktpalette der Apple-Homepage verschwunden. Damit endet ein Stück Technologiegeschichte. 

iPhone X: Alle Infos zum neuesten Smartphone von Apple

Alle Infos zu den neuen Produkten von Apple

10 Jahre nach der Vorstellung des ersten iPhones, stellt Apple mit dem iPhone X nach eigener Aussage die "Zukunft des Smartphones" vor. Hier sind alle Infos zum neuesten iPhone und allen anderen Produkten, die bei der Keynote im Apple Park vorgestellt wurden.