Apple Music: So will Apple Abonnenten gewinnen

Versteckte Abmeldefunktion beim neuen Streaming Service

Gestern startete Apple Music sein neues Streamingangebot Apple Music. Wer es ausprobieren möchte, muss zunächst ein kostenloses Probeabo abschließen. Es nach Ablauf des Testzeitraums zu kündigen, ist allerdings fast unmöglich. Wir zeigen euch wie es geht. 

Ein Feature von Apple Music dürfte Aktionären und Labels die Dollarzeichen in die Augen treiben: Die Aboverwaltung. 

Wer Apple Music kostenlos drei Monate testen möchte, muss zunächst seine Kontoinformationen eingeben und bestätigen, dass er ein Monatsabo bucht. Anschließend kann man Apple Music sofort nutzen, für drei Monate kostenfrei. Doch das böse Erwachen kommt dann vermutlich in drei Monaten, denn Apple hat die Abmeldung vom Abo so gut versteckt, dass sie ohne Gebrauchswanweisung unmöglich zu finden ist. 

So geht's:

1. Klick unter "Meine Musik" auf das Usersymbol am oberen linken Bildschirmrand.

2. Klicke auf "Apple-ID anzeigen". Logisch, oder?

3. Jetzt kommst du zu deinen Accountdaten, wo du die automatische Verlängerung deines Testabos stoppen musst, damit dir nach Ende des Testzeitraums kein Geld abgezogen wird. 

Wie viele Millionen Testnutzer das wohl vergessen werden? Wir werden Ende September den Aufschrei hören.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

10 Tipps und Tricks für die Apple Music App (iOS)

So holst du alles aus der App

Apple Music liegt als Streaming-Dienst zwar etwas hinter Marktführer Spotify, aber auch hier wächst die Zahl der Abonennten. Und so nutzt man die App jeden Tag und ist sich vielleicht gar nicht bewusst, wie man sie an verschiedenen Stellen noch besser für sich einstellen kann. Wir haben 10 Tipps für euch gesammelt, wie ihr mehr aus Apple Music holt.

Apple reagiert auf Vorwürfe von Spotify: Ohne App Store wäre Spotify nicht so erfolgreich

Spotify legt Beschwerde bei der EU ein

Mit einem überraschend ausführlichen Statement reagiert Apple auf die Vorwürfe von Spotify, im App Store benachteiligt zu werden. Darin geht Apple auch auf die jüngsten Klagen von Spotify gegen Urheber ein, die mehr vom Kuchen fordern und nennt diese Vorgehensweise "einen echten, bedeutenden und schädlichen Rückschritt für die Musikindustrie".

Apple Music: Das sind die meistgestreamten Alben & Songs 2018

Rap regiert die Welt?

It's bigger than hip hop! Dass Rap längst zum kommerziell erfolgreichsten Genre aufgestiegen ist, sollte kein Geheimnis mehr darstellen. Die Jahresabschlussliste von Streaming-Anbieter Apple Music verdeutlicht jedoch nochmals eindrucksvoll, welchen Stellenwert die Künstler vor allem in Deutschland besitzen. 

ANZEIGE

Telekom präsentiert: Music Try&Buy powered by Apple Music

Kostenloses Musikstreaming für sechs Monate

Telekom-Mobilfunkkunden können ab sofort Apple Music für sechs Monate kostenlos testen und anschließend praktisch via Handyrechnung bezahlen. Der Clip zum Angebot mutiert zum fröhlichen Rätselraten für Musik-Nerds.