Newsarchiv

Erste Tauschbörsen-Klagen in Deutschland

Erste Tauschbörsen-Klagen in Deutschland

Die deutsche Landesgruppe der internationalen Musikwirtschaftsvereinigung IFPI hat am Dienstag bekannt gegeben, Strafanzeigen gegen insgesamt 68 Tauschbörsen-Nutzer eingereicht zu haben. Der Verband beteiligt sich damit an einer internationalen Kampagne, mit der P2P-Nutzer nach US-Vorbild juristisch zur Verantwortung gezogen werden sollen. Auch in Kanada, Dänemark und Italien geht man nun gerichtlich gegen Tauschbörsen-Nutzer vor.
Spiel mir das Lied vom Tod noch einmal, Sam

Spiel mir das Lied vom Tod noch einmal, Sam

CeBit 2004: Die IT-Technik triumphiert, die Musikindustrie rutscht immer tiefer in die Krise. Und tritt, was neue Techniken, Chancen und Vertriebsmöglichkeiten betrifft, mehr oder minder weiterhin auf der Stelle. Der Autor als Chronist einer unendlichen Geschichte.
Musikplattformen: Der Preis ist heiß

Musikplattformen: Der Preis ist heiß

Der US-amerikanische Einzelhandelsgigant Walmart hat diese Woche seine Download-Plattform eröffnet, über die er Songs zum Preis von 88 Cent verkauft. Dies könnte andere Anbieter dazu zwingen, ihre Preise ebenfalls zu senken – und den deutschen Markt noch mehr unter Druck setzen.
Tauschbörsen-Update: Bittorrent

Tauschbörsen-Update: Bittorrent

Es kann nicht immer Kazaa sein: Mittlerweile gibt es unzählige Alternativen zu den großen und allbekannten Tauschbörsen. Doch welches Programm empfiehlt sich wofür? Was ist sicher, was effektiv? Unsere kleine Tauschbörsen-Serie widmet sich heute Bittorrent, dem schnellen Außenseiter der P2P-Szene.
Wenn der Morgen "eclectic" wird: KCRW und sein Musikarchiv

Wenn der Morgen "eclectic" wird: KCRW und sein Musikarchiv

Wenn der Morgen „Eclectic“ wird, dann hat man sich wahrscheinlich beim kalifornischen Kultradiosender KCRW eingeloggt, geniesst das ausgezeichnete Musikprogramm oder wühlt im umfangreichen Archiv der Radiostation. Und das kann Wochen dauern...
George Michael demnächst im TONSPION?

George Michael demnächst im TONSPION?

Sieh` an, sieh` an: George Michael, der schon in den tiefsten Achtzigern mit seinem Neonpop-Duo Wham! (wie hieß nochmal der andere?) und Schmachtfetzen wie "Last Christmas" unser Herz rührte, tut dies auch anno 2004 noch. Und zwar mit der Ankündigung, seine Songs ab sofort zum Gratis-Download im Internet freigeben zu wollen.
Kleine Presseschau

Kleine Presseschau

Manager in den mittleren und höheren Etagen diverser Plattenfirmen lesen ja gerne Zeitung. Vornehmlich über ihre Kollegen und sich selbst. Natürlich tun`s dann nicht "Intro", "Spex" oder "Visions" (da geht`s ja auch vornehmlich um Musik), eher schon die Branchenmagazine. Oder der "Spiegel". Oder gar die "Financial Times"... Nun: auch wir blättern in Zeitungen und Zeitschriften. Bisweilen mit Vergnügen.

EU verschärft Urheberrecht

Das Europaparlament hat gestern eine weit reichende Verschärfung des Urheberrechts nach nur einer Lesung verabschiedet. Verbraucherverbände beklagen, dass damit Tauschbörsen-Nutzer wie Schwerverbrecher behandelt werden könnten. Den deutschen Phonoverbänden geht das Regelwerk dagegen nicht weit genug.

Die EFA ist pleite

Der wohl bedeutendste deutsche Indie-Vertrieb hat am Montag beim Amtsgericht Göttingen Insolvenz angemeldet. Nach monatelangen vergeblichen Versuchen, mit eigener Kraft aus den roten Zahlen zu kommen, übergeben die EFA-Geschäftsführer Horst Lewald und Ulrich Vormehr damit das Schicksal ihres Unternehmens in die Hände eines Insolvenzverwalters. Indie-Labels schauen sich bereits nach Alternativen um, könnten allerdings von der Pleite mit ins Verderben gezogen werden.