Newsarchiv

Cooperative Music Singles Series

Cooperative Music Singles Series

Musikalisches Feinkostlabel bietet jede Woche ein exklusives MP3
Der internationale Labelverbund Cooperative Music stellt mit einer großen Downloadaktion sich, seine Labels und deren Künstler vor.
Make Some Noise

Make Some Noise

Mit Downloads Amnesty International unterstützen
John Lennon war einer der ersten Popstars, der sich sozial engagierte und mit spektakulären Aktionen für Aufsehen sorgte. Stets an seiner Seite: Ehefrau Yoko Ono. Die streitbare Künstlerin verwaltet nicht nur das musikalische Erbe des Beatle, gemeinsam mit Amnesty International hat sie die Aktion „Make Some Noise“ ins Leben gerufen.
And the Oscar goes to....

And the Oscar goes to....

Der Tonspion Wochenrückblick
BitTorrent bietet ab heute ganz legal Filme, TV-Shows und Games zum „sharen“ an, die EMI wird angeblich bald von Warner Music gekauft und die Oscartorrents sind erfolgreich zu Ende gegangen
Seite des Tages: Pleix

Seite des Tages: Pleix

Musikvideos deluxe
"Musikfernsehen? Was`n det?", so könnte schon bald die Generation MySpace fragen, wenn man sie auf MTV oder Viva anspricht. Kein Zweifel: die Musik spielt inzwischen im Netz. Auch Musikvideos finden immer mehr Zuschauer im worldwide Web. Zum Beispiel die von der französischen Künstlergruppe Pleix.
Musikarchive schlagen Alarm: CDs halten maximal 50 Jahre

Musikarchive schlagen Alarm: CDs halten maximal 50 Jahre

Kulturerbe in Gefahr? [Umfrage]
Techniker haben es vorhergesagt, jetzt wird die Befürchtung bestätigt: das Deutsche Musikarchiv hat erste Zersetzungserscheinungen in seinem Musikarchiv festgestellt. Der Leiter des Archivs befürchtet den Verlust von über 350 000 CDs, die seit 1983 eingelagert werden.
Einstürzende Neubauten Live

Einstürzende Neubauten Live

Vier UK-Konzerte und eine Niedersachsen-Show bestätigt
In Zeiten täglich neu hereinstürzender Reunion-Gerüchte, ist man um jede andersgeartete Nachricht froh. So erfreut auch die Bestätigung, dass Einstürzende Neubauten in Kürze live auftreten werden – auch wenn das zu Vierfünfteln in Großbritannien stattfinden wird.
Illegale Downloads sind nicht zu verhindern

Illegale Downloads sind nicht zu verhindern

Fraunhofer Musikexperte fordert Umdenken der Musikindustrie
Immer wieder hört man aus der Musikindustrie den lauten Ruf nach mehr Schutzmaßnahmen gegen illegale Downloads. Experten sind sich weitgehend einig, dass dies aus technologischer Sicht weder machbar noch sinnvoll ist. "Technisch ist das illegale Herunterladen nicht vollständig in den Griff zu bekommen", sagt auch Patrick Aichroth vom Fraunhofer-Institut Digitale Medientechnologie (IDMT) in Ilmenau
Wie war`s eigentlich bei... The Album Leaf?

Wie war`s eigentlich bei... The Album Leaf?

Trotz einiger Widrigkeiten, erneut ein schönes Intro Intim
Wird zu den allseits bekannten monatlichen Intimitäten geladen, kann man (fast immer) sicher sein, dass es dort eine Schönheit zu entdecken gibt. Am letzten Mittwoch bot sich in der Berliner „Maria“ erneut ein sehr viel versprechendes Programm musikalischer Streicheleinheiten: The Jai-Alai Savant, Werle & Stankowski und The Album Leaf.
Schweizer Ifpi bittet DJs zur Kasse

Schweizer Ifpi bittet DJs zur Kasse

Der Tonspion Wochenrückblick
Die Schweizer Ifpi bittet diesmal nicht die Filesharer sondern die DJs zur Kasse, die britischen Indpendent Labels waren noch nie so erfolgreich wie im Jahr 2006 und Zune, der neue MP3-Player von Microsoft hat Startschwierigkeiten.
DRM oder nicht DRM: das ist hier die Frage

DRM oder nicht DRM: das ist hier die Frage

Der offene Brief von Steve Jobs ist Topthema der Woche
Es ist noch immer das Topthema des Tages: der offene Brief von Steve Jobs, in dem er für den Verzicht auf DRM plädiert. Teils heftige und ablehnende Reaktionen hat es seitens der Musikindustrie gegeben. Die Meldungen der letzten Tage, in denen rumort wurde, dass sich die Majorlabels Jobs Plädoyer zu Herzen genommen haben bleiben seitens der Industrie zumeist unkommentiert. Die Zankäpfel DRM und Interoperabilität werden auf jeden Fall wie wild herumgereicht.
Kante spielen Großstadtrhythmus

Kante spielen Großstadtrhythmus

Eine Revue im Friedrichstadtpalast mit Musik der Hamburger Schule
„Berlin - Die Sinfonie der Großstadt“ ist ein Film aus dem Jahr 1927. Ein Stummfilm, dem oberflächlich betrachtet keine Story zugrunde liegt, weil er schlicht und wortlos vom Rhythmus einer Großstadt erzählt. Eine Berlin-Schau, die alle schönen wie auch unschönen Kontraste eines Tages in der damaligen Stadt widerspiegelt. Dieser Film findet nun eine Fortsetzung der besonderen Art – mit musikalischer Begleitung aus Hamburg.
The Police kündigen Welttournee an

The Police kündigen Welttournee an

Comeback der Kultband nach 20 Jahren
Eigentlich sollte es eine einmalige Sache werden, als Sting sich mit seinen alten Kollegen Andy Sumners und Stewart Copeland für einen Auftritt bei den Grammy Awards traf. Doch die alte Liebe scheint nun wieder entflammt. The Police gehen nach 20 Jahren gemeinsam auf Tour.
"DRM ist eine Schnapsidee"

"DRM ist eine Schnapsidee"

Reaktionen aus der Musikbranche auf den Vorstoß von Steve Jobs
Auf die Forderung von Steve Jobs das so genannte Digital Rights Management, also den Kopierschutz für Downloads abzuschaffen, hat die Branche höchst unterschiedlich reagiert. Wir haben Statements von einigen Indielabel-Machern zum Vorstoß des Apple-Chefs eingeholt. Die Angestellten der so genannten Majorlabels dürfen sich zu dem Thema leider nicht in der Öffentlichkeit äußern.

Napster ruft zum Boykott gegen iTunes auf!

Der Tonspion Wochenrückblick
Der offene Brief, den Steve Jobs vor wenigen Tagen veröffentlichte, hat teils heftige Reaktionen seitens der Musikindustrie ausgelöst. Jetzt meldet sich auch Napster-Chef Chris Gorog zu Wort und ruft förmlich zum Boykott gegen Apples iTunes Store auf. Weniger boulvardesk ist die Meldung, dass Warner Music jetzt mit der Music-Social-Networking Plattform Last.FM zusammenarbeiten wird.
Wie war´s eigentlich bei ... The Good, The Bad And The Queen?

Wie war´s eigentlich bei ... The Good, The Bad And The Queen?

Damon Albarn mit seiner All-Star-Band live in Berlin
Dass sich das neue Projekt des Blur-Frontmanns Damon Albarn aus erfolgreichen Veteranen der Branche zusammensetzt, dürfte sich mittlerweile herum gesprochen haben. In dieser Woche gab die Band ihr bisher erstes Deutschland-Konzert im Berliner Postbahnhof.