Arschficksong mal anders: BRKN und Sido mit einer Neuauflage des Klassikers

Klingt schon gar nicht mehr so obszön

BRKN lädt in seiner Late Night-Show regelmäßig Rapstars ein, um deren größte Hits neu zu interpretieren. Mit Sidos "Arschficksong" hat er sich diesmal nicht den einfachsten Song ausgesucht.

BRKN könnte man wohl als den Inbegriff eines Lebenskünstlers bezeichnen. Plötzlich trat der Berliner auf der Bildfläche auf und verpasste der Deutschrap-Szene seinen eigenen, musikalischen Anstrich. Mit Saxophon, Klavier und viel Gesang präsentierte er letztes Jahr sein Debütalbum "Einzimmervilla" und legt parallel in seiner eigenen Live-Show mit diversen Künstlern Deutschrap-Tracks neu auf. Dieses Mal war Sido zu Gast und performte zusammen mit BRKN seinen kultgewordenen "Arschficksong".

Wer Mitte der Nullerjahre einen Pausenhof betreten hat, kann die Hook des Songs wahrscheinlich immer noch auswendig mitsingen - so auch das Publikum von "BRKN, Dicker!" Dessen smoothe Klavierbegleitung und Sidos Live-Skills machen aus dem einstigen Elternschreck einen cocktailbartauglichen Soundtrack, den ihr euch hier nachträglich ansehen könnt:

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen