Bananaz for Gorillaz

Weltpremiere der Dokumentation über die Gorillaz auf der Berlinale

"Bananaz", ein Dokumentarfilm über die Karriere der Gorillaz, Damon Albarns und Jamie Hewletts virtueller Band, feiert am 13.02.08 seine offizielle Weltpremiere im Rahmen der Berlinale.

Sechs Jahre lang, von 2000 bis 2006, hat Filmemacher Ceri Levy Damon Albarn und Jamie Hewlett bei der Arbeit an den Gorillaz beobachtet. Von den ersten Zeichnungen bis zu den (vorerst) letzten Aufnahmen konnte Levy Albarn und Hewlett begleiten. Neben den beiden Schöpfern der Band hat Levy zahlreiche Interviews mit Begleitern der Gorillaz geführt, so kommen unter anderem De-La Soul und Happy Mondays Zahnfee Shaun Ryder zu Wort.

Filmemacher Levy und Damon Albarn kennen sich schon aus ihrer gemeinsamen Arbeit an mehreren Videos für Albarns ehemalige Band Blur und der Dokumentation "Starshaped". Daneben hat Levy Videos für Elastica und Dodgy inszeniert. Für die Weltpremiere am Freitag sind keine Karten mehr erhältlich, für die Vorführung am 15.02. im Cinestar am Potsdamer Platz beginnt der Vorverkauf über die Website der Berlinale am 12.02.

Florian Schneider / Tonspion.de

Empfohlene Themen