Band verdient 20 000 Dollar bei Spotify mit Stille

Album "Sleepify" finanziert Tour der Band Vulfpeck

Es sind die Geschichten, die nur das Internet schreiben kann: Die US-Band Vulfpeck hatte vor einigen Monaten ein Album namens "Sleepify" bei Spotify hochgeladen. Darauf zu hören: absolut gar nichts. Mit ihrem Werk spielten Vulfpeck inzwischen 20 000 Dollar ein, wie Spin berichtet.

Die Aktion war eigentlich als PR-Gag gedacht, die Band wollte sich über die Aktion eine Tour im Herbst finanzieren. Dass es allerdings so gut klappen würde, war nicht abzusehen. 20 000 Dollar hat die Band eingespielt mit ein paar Soundfiles, auf denen nichts zu hören ist. Oder wie es die Band ausdrückt: das leisteste Album, das jemals aufgenommen wurde. 

Die Band forderte die Leute auf, ihr Album während dem Schlafen auf Endlosschleife laufen zu lassen und offenbar haben sich sehr viele durch "Sleepify" in den Schlaf wiegen lassen. Spotify zahlt den Musikern für jeden einzelnen Stream eine kleine, kaum nennenswerte Summe. Aber das läppert sich, je häufiger ein Song oder Album gestreamt wird. Nach zwei Monaten fiel der "Hack" auf und Spotify löschte das Album aus dem System, aber das reichte immerhin, um ihre geplante US-Tour komplett zu finanzieren.

Netter Nebeneffekt: ein paar tausend Leute haben sogar in die "richtige" Musik von Vulfpeck reingehört.

Inzwischen gibt es natürlich auch erste Nachahmer der Aktion, so veröffentlichte Folk-Sängerin Michelle Shocked ein Album, das angeblich nur Hunde hören können.

Folge Tonspion bei Spotify

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

 

Empfohlene Themen

Tracks der Woche: Die besten Songs 2019 auf Spotify
TONSPION TIPP

Tracks der Woche: Die besten Songs 2019 auf Spotify

Die besten Neuerscheinungen in einer wöchentlich aktualisierten Playlist
Jede Woche erscheinen unzählige neue Songs auf Spotify. In unseren "Tracks der Woche 2019" sammeln wir die besten in einer kompakten Playlist - garantiert geschmackvoll und handverlesen und gesponsert von niemandem!
Spotify Preview (Unsplash)

Apple reagiert auf Vorwürfe von Spotify: Ohne App Store wäre Spotify nicht so erfolgreich

Spotify legt Beschwerde bei der EU ein
Mit einem überraschend ausführlichen Statement reagiert Apple auf die Vorwürfe von Spotify, im App Store benachteiligt zu werden. Darin geht Apple auch auf die jüngsten Klagen von Spotify gegen Urheber ein, die mehr vom Kuchen fordern und nennt diese Vorgehensweise "einen echten, bedeutenden und schädlichen Rückschritt für die Musikindustrie".
Spotify Suche: 20 Tipps, wie du mehr Musik findest

Spotify Suche: 20 Tipps, wie du mehr Musik findest

Mit diesen Suchanfragen kommst du schneller zum Ziel
Spotify hat 40 Millionen Songs im Angebot. Jeden Tag kommen 20.00 dazu. Wer soll da den Überblick behalten? Mit diesen Kniffen könnt ihr in der Spotify Suche viel mehr Musik entdecken.
Die Spotify Charts der Woche

Die Spotify Charts der Woche

Die meistgestreamten Songs am 14.02.2019
Hilfe, die Charts sind kaputt! Seit die offiziellen deutschen Charts nicht mehr auf Grundlage von verkauften Exemplaren, sondern von Umsatz erhoben wird, findet man in den deutschen Charts nur noch ein Zerrbild der deutschen Musikgeschmacks. Ein klareres Bild, was gehört wird, liefern derzeit die Spotify Charts. Hier sind die Top 20 Streams der Woche.
Spotify Playlists Wiederherstellen (Credit: Steffen Wals)

Gelöschte Spotify-Playlists wiederherstellen - so geht's

So bekommt ihr eure Playlist-Schätze schnell wieder zurück
Ihr habt aus Versehen eure beste Playlist gelöscht - was zunächst nach Horrorszenario klingt, muss zum Glück kein Grund zur Panik sein. Denn mit einem versteckten Spotify-Tool könnt ihr eure Playlists ganz einfach wiederherstellen. Hier erfahrt ihr, wie es geht.